Premium Lebensmittelanalytik

Radiochemie vom Feld bis zum Teller

Schwerpunktthema
Renate Schnaufer
Radiochemie vom Feld bis zum Teller
Abb. 1: Gamma-Messplätze mit darunter befindlichen Dewargefäßen mit Flüssigstickstoff zur Kühlung der Germaniumdetektoren Für alle: © CVUA Stuttgart
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Ein wichtiger Untersuchungsauftrag für das CVUA Stuttgart: Das dort angesiedelte radiochemische Labor nimmt bei der Analyse von Lebensmitteln, Trinkwasser und Umweltproben eine besondere Rolle ein.

Zusammenfassung

Das radiochemische Labor des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes (CVUA) Stuttgart hat 2 Funktionen. Zum einen ist es als Notfalllabor für eine nukleare Krise ausgelegt. Hierfür ist, quasi aus dem Stand heraus, eine hohe Probenzahl zu bewältigen. Im Routinebetrieb werden dagegen kontinuierlich Lebensmittel-, Boden- und Futtermittelproben sowie Trinkwasserproben auf die radiochemische Grundbelastung hin untersucht.

Schlüsselwörter: Radiochemie, Wildschweine, Messmethoden

Abstract

It is the task of the radiochemistry lab of CVUA Stuttgart to act as an emergency lab in a nuclear crisis and to manage off the cuff a multiple sample number compared to normal routine work. Routine work comprises analysis of food, soil and feed samples as well as drinking water as to their radiochemical basic load.

Keywords: radiochemistry, wild boars, measuring methods

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2021.0952

Entnommen aus MTA Dialog 12/2021

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige