Ca2+-Signale von Haarzellsynapsen der Maus

Göttinger Hörforschung mit neuen Erkenntnissen: Das Ohr setzt Synapsen mit verschiedenen Eigenschaften ein, um unterschiedlich lauten Schall zu verarbeiten.

Weiterlesen

DGN Kongress

Vom 21. bis 24. September 2016 tagt in Mannheim der DGN-Kongress, die größte deutschsprachige Neurologentagung.

Weiterlesen

Protein Myc

Was bringt gesunde Zellen dazu, sich in Tumorzellen zu verwandeln und unkontrolliert zu vermehren? Wissenschaftler der Universität Würzburg haben die Rolle eines besonderen Proteins in diesem Prozess untersucht – und dabei die Antwort auf einen alten Streit gefunden.

Weiterlesen

Bundesforschungsministerin

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka besucht zehn ausgewählte Forschungsstandorte in ganz Deutschland. Gestern führte ihre Reise sie auf den Gesundheitscampus in Nordrhein-Westfalen zur Hochschule für Gesundheit (hsg).

Weiterlesen

Nigeria

Rund 15.000 Menschen in der Stadt Banki in Borno State im Nordosten Nigerias brauchen Wasser und Nahrung. Fast 15 Prozent der Kinder unter fünf Jahren sind schwer mangelernährt und schweben in Lebensgefahr.

Weiterlesen

Arbeitsgruppe „Familiärer Darmkrebs“
Erblicher Darmkrebs

Forscher entdecken neues Gen

Wenn es zur starken Polypenbildung im Dickdarm kommt, entwickelt sich daraus unbehandelt mit hoher Wahrscheinlichkeit Darmkrebs. Oft liegt dem massenhaften Auftreten von Polypen eine erbliche Ursache zugrunde;die Erkrankung kann dann in bestimmten Familien gehäuft auftreten.

Weiterlesen

Vascular Imaging
Premium Cross-sectional diagnostic imaging of the spine (7.30)

Chance findings: Aortic sclerosis and atherosclerosis

Aortic sclerosis and atherosclerosis are also secondary findings in cross-sectional imaging examinations of the cervical, thoracic and lumbar spines, and are particularly striking on computer tomography scans.

Weiterlesen

EFQM-Modell

Kerngedanke des EFQM-Modells ist die kontinuierliche Verbesserung in der Versorgung der Kunden, wie Patienten, Ärzte oder andere Auftraggeber.

Weiterlesen

Antibiotic Stewardship und Meldepflicht für MRGN

Besonders bei Patienten, die sich in Langzeitpflege- oder Rehabilitationseinrichtungen befinden, ist die Gefahr einer Besiedelung mit (multi-)resistenten Erregern und einer daraus resultierenden Infektion sehr hoch.

Weiterlesen

Top Jobs
TOP-JOB Engagierte(n) MTRA
Radiologische Gemeinschaftsp...

DE 65199 Wiesbaden

Praxis

Radiologie (MTRA)

25.07.2016

DE 23701 Eutin

Klinik | Teilzeit

Radiologie (MTRA)

25.07.2016

DE 71636 Ludwigsburg

Labor

lehrende Tätigkeit

Veterinärmedizin (VMTA)

25.07.2016

CH 4600 Olten

Institut | Teilzeit

Radiologie (MTRA)

25.07.2016

DE 82152 Martinsried

Labor

Laboratoriumsmedizin (MTLA)

25.07.2016

Hörath

Die vergangenen Jahre waren von grundlegenden Änderungen im Gefahrstoffrecht geprägt. Wer mit Gefahrstoffen umgeht, muss die Regeln kennen. Denn missachtete Vorschriften können ernste Konsequenzen haben.

Weiterlesen

van de Laar

Die Geburtsstunde der modernen Chirurgie ist eine dunkle Nacht im Jahre 1537. Der Franzose Ambroise Paré behandelt verwundete Soldaten zum ersten Mal nicht nach der gängigen Lehrbuchmeinung, die vorschrieb, heißes Öl in die offenen Wunden zu gießen, sondern mit einer Salbe aus Rosenöl und Eigelb.

Weiterlesen

MRI and CT anatomy

Prostataeingriffe sind nach wie vor ein Wagnis.

Weiterlesen

Die Fachzeitschrift der Technischen Assistenten in der Medizin

MTA Dialog ist das offizielle Organ des Dachverbandes für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin Deutschland e.V. (DVTA). Als führende Fachzeitschrift unterstützen wir Medizinisch-technische Assistenten und Lehrkräfte in allen Fragen Ihres Berufsfeldes.

In Fachbeiträgen aus Theorie und Praxis werden moderne Untersuchungsmethoden, Neuentwicklungen aus der Medizintechnik und Diagnostik anschaulich vorgestellt. Zudem können unsere Mitglieder regelmäßig Beiträge zu Ausbildung, Berufspolitik, Arbeits- und Berufsrecht der Technischen Assistenten in der Medizin lesen. Mit Interviews, Porträts, Kommentaren und aktuellen News bieten wird darüber hinaus eine Plattform für den aktiven Dialog mit Industrie, Wissenschaft und Verbänden.

Unser Service wird durch ein umfangreiches Angebot von Fort- und Weiterbildungen sowie den anerkannten Stellenmarkt für Technische Assistentinnen und Assistenten in der Medizin abgerundet.

Das Online-Angebot der MTA Dialog steht allen Abonnenten der Print-Ausgabe uneingeschränkt zur Verfügung, dazu müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.