Premium Hämatologie

Zentrozyten, neoplastische Formen (Teil 3)

Follikuläres Lymphom
Reinhild Herwartz, Roland Fuchs
Follikuläres Lymphom
Lymphknoten, Schnittpräparat © Uniklinik RWTH Aachen, Institut für Pathologie
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Beim follikulären Lymphom (FL) handelt es sich wie beim Mantelzell-Lymphom (MZL) um eine maligne Erkrankung des lymphatischen Systems. Das FL wird ebenfalls zur Gruppe der B-Non-Hodgkin-Lymphome (B-NHL) gezählt.

Neben genetischen Ursachen und Autoimmunerkrankungen stehen Umweltfaktoren (zum Beispiel Pestizide, Herbizide) unter Verdacht, eine ursächliche Rolle bei der Entstehung zu spielen [1]. Typisch für das FL sind ein langsam progredienter Verlauf und ein gutes Therapieansprechen.

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2017.0143

Entnommen aus MTA Dialog 02/2017

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige