Aus der Industrie

Xlife Sciences AG: Joint-Venture mit Indivumed

Die Xlife Sciences AG (XLS) ist mit der in Hamburg ansässigen Indivumed GmbH ein Joint Venture eingegangen.

Xlife Sciences AG: Joint-Venture mit Indivumed

© Indivumed GmbH

Die dazu gegründete lx Therapeutics GmbH will in Zukunft die umfassende multi-omics- Datenbank und Analysekapazitäten der Indivumed GmbH nutzen. Auf der Technologieplattform der Veraxa Biotech AG, einer XLS-Portfoliogesellschaft, sollen auf dieser Basis funktionale therapeutische Antikörper entwickelt werden. Die Zusammenarbeit eröffne komplett neue Möglichkeiten für die Krebsbehandlung, so das Unternehmen. Die von Indivumed GmbH entwickelte Datenbank IndivuType sei die weltweit einzige Sammlung hochqualitativer multi-omics-Daten, kombiniert mit klinischen Daten von Tausenden von Krebspatienten mit einer vollständigen genetischen Sequenzierung. Oliver R. Baumann, CEO von XLS, sieht die Zusammenarbeit als Meilenstein für sein Unternehmen: „Wir sind fasziniert von IndivuType und ihren Fähigkeiten in der Erkennung von möglichen Krankheitsauslösern. Diese Analysekapazität in Kombination mit der Antikörperentwicklung von Veraxa Biotech AG wird uns in kurzer Zeit neue Wege für die Therapie verschiedener Krebsarten eröffnen.“ Auch Prof. Dr. Hartmut Juhl, CEO der Indivumed GmbH, sieht im Joint Venture riesiges Potenzial: „Mit der Partnerschaft mit XLS und der Veraxa Biotech AG als Dienstleister sind wir zum ersten Mal in der Lage, auf Basis unserer Datenbank und Analyse funktionale Antikörper gegen Krebs zu entwickeln. Damit kommen wir unserer Vision einer vollständig individualisierten Krebstherapie ein großes Stück näher.“ Zu Beginn will sich die lx Therapeutics GmbH auf die Behandlung von Darm- und Lungenkrebs konzentrieren.

Weitere Informationen unter www.xlifesciences.ch

 

Entnommen aus MTA Dialog 5/2021