Memmert

Wasserbad WTB

Der süddeutsche Laborgerätehersteller Memmert präsentierte einen seiner Klassiker mit moderner Komfortausstattung und in zeitgemäßem Design.

Wasserbad WTB

Wasserbad WTB | © Memmert

„Unser neues Wasserbad WTB ist Kompaktklasse und Komfortklasse in einem“, erklärt Philipp Schwarm, Geschäftsführer und Leiter Entwicklung bei Memmert. Heiz- und Regelungstechnik sowie Design seien von Grund auf neu entwickelt worden, sodass die kompakten, leichtgewichtigen Geräte in jedem Labor Platz finden sollen. Leitendes Designprinzip sei jedoch maximaler Bedienkomfort, so das Unternehmen. Zentraler Blickfang am Struktur-Edelstahlgehäuse sei die personalisierbare Fernansicht CustomView des Touchscreens. Aus jedem Winkel des Labors sollen die Anwender stets die wesentlichen Parameter im Blick haben. Die Edelstahlwanne besitze abgerundete Ecken sowie einen serienmäßigen Ablasshahn. Ohne Kippen könne das Becken vollständig entleert und gründlich gereinigt werden, betont Memmert. Für spezielle Anwendungen seien Umwälzpumpe, Schüttelvorrichtung sowie Reagenzglashalter oder Einsatzgestelle jederzeit nachrüstbar. Das Memmert-Wasserbad ist mit einem Innenraumvolumen zwischen 7 und 51 Litern erhältlich und verfügt laut Hersteller über einen Temperatureinstellbereich ab 5 °C über Raumtemperatur bis 100 °C. Mit einer Peltier-Kühlvorrichtung könne das Medium auf +10 °C heruntergekühlt werden.

Weitere Informationen unter www.memmert.com

 

Entnommen aus MTA Dialog 2/2021