Premium Auch „Schwärzepilze“ genannt

Schimmelpilze Teil 1: Dematiaceae

Dematiaceae (die sogenannten Schwärzepilze) sind schwarz pigmentierte Pilze, neben den wenigen schwarzen Hefen vor allem die zahlreichen Phaeohyphomyzeten, die schwarzen Schimmelpilze.

Schimmelpilze Teil 1: Dematiaceae

Einteilung der Schimmelpilze in Hyalohyphomyzeten beziehungsweise Phaeohyphomyzeten | © H. Hof

Zusammenfassung

Dematiaceae (die sogenannten Schwärzepilze) sind schwarz pigmentierte Pilze, neben den wenigen schwarzen Hefen vor allem die zahlreichen Phaeohyphomyzeten, die schwarzen Schimmelpilze. Während bei Hyalohyphomyzeten, wie Aspergillus niger, die Hyphen unpigmentiert und nur die Konidien pigmentiert sind, haben die Phaeohyphomyzeten auch in den Hyphen Melanin eingelagert. Sie werden aus vielen Materialien aus der Umwelt, aber auch gelegentlich vom Menschen isoliert. Einige, wie Alternaria, Cladosporium und Stachybotrys, enthalten starke Allergene. Einige, wie vor allem Stachybotrys, bilden Mykotoxine. Aber auch Infektionen, vor allem der Haut beziehungsweise sogar disseminiert in abwehrgeschwächten Patienten, können durch solche Pilze bedingt sein.

Schlüsselwörter: Dematiaceae, Melanin, Allergie, Mykotoxine, Infektion

Abstract

Dematiaceous fungi (the so-called black fungi) are characterized by their dark pigmentation; besides the few black yeasts are the frequent black molds, i. e. the phaeohyphomycetes. Whereas in hyalohyphomycetes, such as Aspergillus niger, the hyphae remain unpigmented and the conidia only are pigmented, in phaeohyphomycetes melanin is found not only in the conidia but also in the hyphae. These fungi are isolated from many environmental materials but sometimes also from human specimen. Some of them, such as Alternaria, Cladosporium and Stachybotrys, yield strong allergens. Others, especially Stachybotrys, produce mycotoxins. Furthermore, infections, particularly of the skin or disseminated in immunocompromised patients, are induced by some of these fungi.

Keywords: Dematiaceous fungi, melanin, allergy, mycotoxins, infection

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2020.0264

 

Entnommen aus MTA Dialog 4/2020

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten