Aus der Industrie

Projekt STRIKE bei Lebertumoren

Entwicklung eines Demonstrators
lz
Therapieentscheidung verbessern
Um die Therapieentscheidung zu verbessern, haben sich 2019 unter Federführung von Smart Reporting das Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS, Visage Imaging sowie die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) und die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) für ein Forschungsprojekt zusammengeschlossen. © PIC4U, stock.adobe.com
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Das hepatozelluläre Karzinom (HCC) ist weltweit die zweithäufigste Ursache für krebsbedingte Todesfälle. Die Wahl der optimalen Therapie und eine spezialisierte Therapieplanung sind von entscheidender Bedeutung für den Behandlungserfolg und das Überleben der Patientinnen und Patienten. Um die Therapieentscheidung in diesen Fällen zu verbessern, haben sich 2019 unter Federführung von Smart Reporting das Fraunhofer-Institut für Digitale Medizin MEVIS, Visage Imaging sowie die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) und die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) für ein Forschungsprojekt zusammengeschlossen.

Ziel sei es gewesen, einen Demonstrator zu entwickeln, der Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) zur Unterstützung der Tumorerkennung und Therapieauswahl bei HCC einsetze, so das Unternehmen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt zur „strukturierten Therapieplanung mit KI-Entscheidungsunterstützung für Lebereingriffe“ (STRIKE) habe kürzlich die Testphase erfolgreich bestanden und die entwickelte Software werde nun evaluiert. Für Mai 2022 sei dann der Abschluss des Projektes geplant. Die STRIKE-Befundvorlage des Demonstrators sei von Smart Reporting und den klinischen Partnern entwickelt worden und beruhe auf den vom American College of Radiology (ACR) herausgegebenen LI-RADS Guidelines.

Weitere Informationen unter www.smart-reporting.com/de/

Entnommen aus MTA Dialog 1/2022

Artikel teilen

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige