Neues aus der Berufspolitik

Petition des DVTA und Strahlenpass

Sicherlich war es der kurzen Zeit der Unterzeichnungsmöglichkeit geschuldet, dass die Petition das sogenannte Quorum nicht erreicht hat (50.000 Unterzeichnende).

 

© DVTA

Vielen Dank für Ihre Unterstützung der Petition des DVTA durch Ihre Unterzeichnung! Sicherlich war es der kurzen Zeit der Unterzeichnungsmöglichkeit geschuldet, dass wir das sogenannte Quorum nicht erreicht haben (50.000 Unterzeichnende). Der Petitionsausschuss wird dennoch eine parlamentarische Prüfung der Petition vornehmen und kann über die Petition öffentlich beraten. Diese Beratung bleibt nun abzuwarten. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Stellungnahme zum Referentenentwurf der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Strahlenpass nach § 174 der Strahlenschutzverordnung (AVV Strahlenschutz)

Der DVTA wurde im Rahmen der Verbändeanhörung aufgefordert, zum Referentenentwurf der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Strahlenpass nach § 174 der Strahlenschutzverordnung (AVV Strahlenschutz) Stellung zu nehmen.

Ziel des Referentenentwurfes ist es, den Schutz von Arbeitskräften vor schädlicher ionisierender Strahlung bei Tätigkeiten in fremden Anlagen, Einrichtungen und Betriebsstätten im In- und Ausland durch Kommunikation und Aufzeichnung der Dosiswerte in einem Strahlenpass zu erreichen. Die allgemeinen Verwaltungsvorschriften regeln dazu insbesondere die Registrierung und das Führen des Strahlenpasses.

 

Entnommen aus MTA Dialog 12/2019