Premium Lagerungstechnik

Patientenlagerung im CT

Die Lagerung der Arme über dem Kopf ermöglicht es, den Rumpf des Patienten überlagerungsfrei und somit ohne unnötig strahlenabsorbierende Strukturen zu untersuchen.

Lagerungstechnik

Armlagerung auf dem Bauch zur Verbesserung der Bildqualität und zur Artefaktreduktion | © Alex Riemer

Zusammenfassung

Nicht alle Patienten lassen sich in der Computertomographie in der Form lagern, wie es die Untersuchung eigentlich erfordert.Speziell bei Körperstammuntersuchungen stellt sich dann oft die  Frage: „Wohin mit den Armen?“ In diesem Artikel werden die drei gängigsten Armlagerungen sowie deren Vor- und Nachteile eschrieben.

 

Entnommen aus MTA Dialog 03/2014

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten