Premium Sonstiges

Nadelstichverletzung (NSV)

Arbeitsschutz
Anke Ohmstede
Vorgehen bei Nadelstichverletzung
Beispielhaftes Vorgehen bei Nadelstichverletzung © mit freundlicher Genehmigung der Charité – Universitätsmedizin Berlin
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Bei aller Unterschiedlichkeit in den medizinischen Fachdisziplinen zählen die Nadelstichverletzungen zu den Arbeitsunfällen, die alle Berufsgruppen betreffen.

Definition der NSV: Als Nadelstichverletzung (NSV) bezeichnet man Stich-, Schnitt- oder Kratzverletzungen mit scharfen oder spitzen medizinischen Instrumenten (wie beispielsweise Kanülen, Lanzetten, Skalpelle), die durch Blut oder andere Körperflüssigkeiten des Patienten verunreinigt sein können sowie Blutkontakte mit nichtintakter Haut und Schleimhautkontakte (Auge, Mund, Nase).

Entnommen aus MTA Dialog 11/2017

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige