Am 29. Juni öffnet der Nachwuchskongress in Bochum seine Pforten

MTA next 2018

Nach dem erfolgreichen Kongress in Frankfurt wird die zweite Veranstaltung in diesem Jahr in Bochum (Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität) stattfinden.

MTA next 2018

MTA next in Frankfurt | © DÄV

Die Teilnehmerbefragung hatte gezeigt, dass rund 81 Prozent der Befragten mit der Veranstaltung in der Mainmetropole sehr zufrieden beziehungsweise zufrieden waren. Da weitere Informationen zum Thema Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für MTA gewünscht wurden, wird dieser Bereich in Bochum stärker in den Vordergrund treten. Nach einem Impulsvortrag soll getrennt nach Radiologie und Laboratoriumsmedizin speziell auf die konkreten Möglichkeiten für MTA eingegangen werden. Dabei soll es Raum für Diskussionen und Fragen geben. Auch die Aussteller waren mit der Resonanz in Frankfurt zufrieden. So betonte Thomas Schmid, Head of Recruitment am Deutschen Herzzentrum München, dass er schon konkrete Bewerbungen erhalten habe und das Fachpublikum sehr aufgeschlossen und interessiert an den Karriereperspektiven gewesen sei.

Vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltung in Frankfurt hatte die Podiumsdiskussion „Ausbildung und Akademisierung“ besonders gut gefallen. Vor allem die verschiedenen Ansatzpunkte der Diskutanten wurden lobend erwähnt. Es wird deshalb auch beim kommenden MTA next eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema geben. Daneben haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder die Möglichkeit, kostenlose Bewerbungsfotos machen zu lassen sowie das Jobboard mit aktuellen Stellenausschreibungen zu studieren. Wie beim letzten Mal werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sollte es mehr Interessierte als Plätze geben, wird die Onlineanmeldung geschlossen. 

 

Entnommen aus MTA Dialog 5/2018