Gesundheitspolitik

Gruselclowns sind „bedauernswerte Feiglinge“

Klinikclowns
Kli
Klinikclowns
Klinikclowns stellen das Gegenteil zu sogenannten Gruselclowns dar. CC0 Public Domain
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland fordert, den Gruselclowns weniger Aufmerksamkeit zu schenken.

Nachdem nun auch in Deutschland die sogenannten Gruselclowns die Aufmerksamkeit der Medien erhalten haben, bemüht sich der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland um eine Abgrenzung.

„Grusel-Clowns sind keine Clowns. Es sind wirre Menschen, die ihre destruktiven Neigungen nur auf diese armselige Art ausleben wollen. Sie sind weder komisch noch beeindruckend, sondern ein grotesker Abklatsch einer zutiefst menschlichen, positiven Freude an der Anarchie“, teilt der Verein mit.

Clowns und insbesondere die sogenannten Klinikclowns stellten das genaue Gegenteil zu solchen bedauernswerten Feiglingen dar, die sich hinter einer Maske versteckten. „Diese geschmacklosen Versuche, Aufmerksamkeit zu erringen, sollten weniger in die Schlagzeilen gehoben und zur Abgrenzung die Maske und ihr Träger vielleicht eher als ,Grinsefratze‘ bezeichnet werden“, fordert der Verband.

Kliniiklowns helfen, die Lebensqualität zu steigern

Denn Klinikclowns würden die positive Kraft der Anarchie dahin bringen, wo oft Technik, Routine und Arbeitsvorgaben scheinbar allzu reibungslos funktionierten. In Kliniken, Seniorenheimen und medizinischen Institutionen helfen sie, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die Lebensqualität zu steigern. Klinikclowns wollten „bunte Momente schenken, sie erhellen den Tag und sind positive Figuren, deren Arbeit weltweit sehr geschätzt wird“.

„Wenn Klinikclowns ihre heiteren Visiten absolvieren, fragen sie immer an, ob sie erwünscht sind, sie bringen Musik, Luftballons und Zeit mit. Ihre Späße gehen nie auf Kosten anderer, und ihre Clownsmaske ist sehr reduziert, gerade weil die oft geschwächten Menschen ein offenes Gesicht mehr brauchen als eine dicke Schicht Schminke.“

Die immer zum anderen hin gewandte Begegnung der Klinikclowns sei eine sogenannte komische Intervention in Situationen, in denen ein Plus an Energie, an Lebensqualität, an Fantasie gebraucht werde.


Quelle Dachverband Clowns in Medizin und Pflege in Deutschland, 19.10.2016

Artikel teilen

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige