Premium Rechtliches

Gesetzesänderungen 2017

Ein Überblick
Elske Müller-Rawlins
Neues aus der Rechtsprechstunde
Die novellierte Arbeitsstättenverordnung definiert den Begriff des Telearbeitsplatzes und legt die diesbezüglichen Anforderungen fest. © www.PeopleImages.com/iStockphoto Licence restrictions apply
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Im Nachfolgenden haben wir einige relevante Gesetzesänderungen für 2017 aufgeführt.

„Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze“

Diese Änderungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes treten am 1. April 2017 in Kraft.

Bereits im Dezember 2016 in Kraft getreten ist die novellierte Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV), die das Bundeskabinett am 3. November 2016 beschlossen hatte. Damit werden die Inhalte der Bildschirmarbeitsverordnung in die Arbeitsstättenverordnung integriert. Außerdem werden einige schon bislang bestehende Regelungen konkretisiert und diese teilweise an neue Anforderungen angepasst.

Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick:

  • Regelung einer Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten, die nur aufgrund tarifvertraglicher Regelungen oder bei tarifvertraglicher Öffnungsklausel durch Betriebs- oder Dienstvereinbarungen…

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige