Premium EKG bei Lungenarterienembolie

Das pathologische EKG

Laut deutscher Registererhebungen ist die akute Lungenembolie eine der häufigsten kardiovaskulären Notfälle.

EKG bei Lungenarterienembolie

EKG bei Lungenarterienembolie | Blausen gallery 2014, Wikiversity Journal of Medicine, CC BY 3.0

Zusammenfassung

Die akute Lungenembolie ist noch immer eine der häufigsten kardiovaskulären Notfälle und eine häufige Todesursache in Deutschland. EKG, Röntgen-Thorax und Blutgasanalyse sind leider wenig sensitiv, können aber die klinische Verdachtsdiagnose erhärten oder entlasten. Der Artikel zeigt die wichtigsten EKG-Charakteristika auf, welche auf eine akute Lungenembolie hinweisen. Ein Fallbeispiel einer 34-jährigen Patientin mit hochakutem Cor pulmonale bei fulminanter Lungenembolie soll das theoretische Wissen am praktischen Beispiel erläutern.

DOI:10.3238/MTADIALOG.2017.0042

 

Entnommen aus MTA Dialog 1/2017

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Login
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten