Premium Mikrobiologie

Antibiotika und Resistenzen (Teil 3)

Infektiologie
Christina Haese
Antibiotika und Resistenzen (Teil 3)
Schematische Darstellung der Aufgaben und Strukturen der bakteriellen Zellwand. Legende siehe PDF. © C. Haese
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Die bakterielle Zellwandsynthese verläuft in mehreren Schritten und bietet gute Angriffspunkte für verschiedene Antibiotika.

Die bakterielle Zellwandsynthese verläuft in mehreren Schritten und bietet gute Angriffspunkte für verschiedene Antibiotika. Während Fosfomycin in der Zelle wirkt und das Enzym MurA hemmt, wirken Glykopeptide und Betalaktam-Antibiotika außen im periplasmatischen Raum, indem sie die Verknüpfung der Mureinbausteine hemmen. Aufgrund der großen Vielfalt an Betalaktam-Antibiotika werden diese im nachfolgenden Artikel behandelt.

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2017.0518

Entnommen aus MTA Dialog 6/2017

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige