Premium Interne Veränderungen 2.2: Nierenagenesie

Anomalien und Normvarianten

Kongenitale Anomalien der Nieren und des Urogenitaltraktes kommen mit einer Häufigkeit von 1 : 500 bei Lebendgeborenen vor.

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Das Öffnen des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Login
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten