Premium Rechtliches

Anerkennung österreichischer Radiologietechnologin

Berufsbezeichnung „Medizinisch-technische Radiologieassistentin"
Elske Müller-Rawlins
Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung MTRA
Eisele/DVTA
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Die Regierung von Oberbayern hat aufgrund eines Urteils des Bayerischen Verwaltungsgerichts die Gleichwertigkeit eines in Österreich abgeschlossenen Bachelorstudiums mit der deutschen MTA-Ausbildung anerkannt und die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Medizinisch-technische Radiologieassistentin“ erteilt.

Die Klägerin hatte im September 2014 die Anerkennung ihrer in Österreich erworbenen Ausbildung zur Radiologietechnologin und die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Medizinisch-technische Radiologieassistentin nach dem Gesetz über technische Assistenten in der Medizin (MTAG) bei der zuständigen Behörde, der Regierung von Oberbayern, beantragt.

Die Regierung von Oberbayern hatte bei der Anerkennung zu prüfen, ob die außerhalb des Geltungsbereichs des MTAG erworbene abgeschlossene Ausbildung zur Radiologietechnologin gleichwertig einer deutschen MTA-Ausbildung nach dem MTAG i. V. m. der MTA – APrV ist, um die beantragte Erlaubnis erteilen zu können (§ 2 Abs. 2, 3 Satz 1 MTAG). Für die Gleichwertigkeitsprüfung war insbesondere maßgebend, dass die Ausbildung die Voraussetzungen des §…

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige