Stiftung Warentest

5 Lebensmittel, die das Krebsrisiko erhöhen

Circa jede dritte Krebserkrankung lässt sich auf ungünstige Ernährung und zu wenig Bewegung zurückführen, schätzt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Übergewicht und einige Lebensmittel seien entscheidende Faktoren. Stiftung Warentest gibt eine Übersicht über den Stand der Forschung.

Rainer Zenz [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)]

Wurst: Salami, Wiener, Kassler gehören zum verarbeiteten Fleisch, das die Weltgesundheitsorganisation (WHO) seit 2015 als „karzinogen“ einstuft. Gepökelte, geräucherte und eingesalzene Fleischprodukte steigerten das Risiko für Darmkrebs. Seither stehen sie auf der höchsten Krebsrisikostufe – genau wie Tabakrauchen. Laut WHO steigert ein häufiger Tagesverzehr von mehr als 50 Gramm das Darm¬krebsrisiko um 18 Prozent.

1 von 5



Quelle: Stiftung Warentest: https://www.test.de/Krebs-Welche-Lebensmittel-das-Risiko-erhoehen-5451568-0/ (last accessed on 16 April 2019)