Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

An der Charité ist im Bereich CC6 – Diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin folgende Position zu besetzen:

MTRA

Kennziffer CC06-01.17

Ihr Aufgabengebiet:

  • Eigenverantwortliche Durchführung sämtlicher in der Radiologie/Neuroradiologie/Pädiatrischen Radiologie und Nuklearmedizin anfallenden Tätigkeiten einer/eines MTRA
  • Teilnahme am Schichtdienst (Nacht-, Spät-, Wochenenddienst) und Rufbereitschaften unbedingt erforderlich

Ihr Profil:

  • Staatl. Anerkennung als MTRA
  • Aktuelle Fachkunde
  • Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Radiologie mit modernen bildgebenden Verfahren
  • Erfahrungen im Bereich der Computertomographie, MRT, Angiographie oder Nuklearmedizin wünschenswert, jedoch nicht Bedingung. Gerne auch Berufsanfänger/-innen
  • Flexibilität in der Arbeitszeit und Arbeitsortgestaltung
  • Gute physische und psychische Belastbarkeit
  • Gute Teamfähigkeit
  • Gute fachliche Kompetenz, mit der Fähigkeit zum eigenständigen und verantwortungsvollen Arbeiten

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 8 des Entgeltgefüges TV-Charité, mit voller bzw. anteiliger Wochenarbeitszeit befristet für bis zu 2 Jahre. Die Tarifverträge finden Sie auf der Karriereseite unserer Homepage: www.charite.de/karriere/

Zusatzinformation:
Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilw. ein erweitertes Führungszeugnis verlangt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bevorzugt per E-Mail unter Angabe der o.g. Kennziffer an:

susanne.ortmann@charite.de

oder an folgende Anschrift:

Charité – Universitätsmedizin Berlin
CC06 für Diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin
Centrumsleitung MTD Susanne Ortmann
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Telefonnummer: 030/450557071

Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Evtl. anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

nach oben

Copyright © Deutscher Ärzteverlag GmbH / 2017