Krebs

Nach wie vor ist Krebs eine häufige Diagnose. Etwa 500.000 Neuerkrankungen sind pro Jahr in Deutschland zu verzeichnen. Allerdings macht der Fortschritt auch vor diesen Erkrankungen nicht Halt. Kaum ein anderes Fachgebiet der Medizin ist von solch einer Explosion des Wissens gekennzeichnet wie die Onkologie. In der Krebsmedizin wird zudem für viele Menschen die Translation neuer Erkenntnisse in die Versorgung direkt sichtbar. So sind für einige Krebserkrankungen Immuntherapeutika in Deutschland bereits in der Routine angekommen. Doch auch bei der Diagnostik geht es mit Riesenschritten voran. Neben den neuen Möglichkeiten in der Bildgebung ist hier beispielsweise Liquid Biopsy ein Schlagwort. Die Nukleinsäureanalytik zum Nachweis von Tumorzellen und Tumor-DNA sorgt für Furore. Neueste Meldungen zur Krebsforschung finden Sie hier. 


Krebszellen im Schlummerzustand

Eine Kölner Forschergruppe konnte zeigen, dass Krebszellen anstatt zu sterben als Reaktion auf zielgerichtete Krebstherapien auch einen inaktiven Schlummerzustand einnehmen können.

Weiterlesen

Haarzell-Leukämie
Auch kleinere Labore können profitieren

Leukämie: KI hilft bei der Diagnose

Ob eine Krebserkrankungen des Lymphsystems vorliegt, stellt sich durch eine Analyse von Proben aus dem Blut oder Knochenmark heraus. Ein Team der Uni Bonn hatte bereits 2020 gezeigt, dass künstliche Intelligenz (KI) bei der Diagnose solcher Lymphome und Leukämien helfen kann. Nun können auch kleinere Labore...

Weiterlesen

Ein Münchner Team hat gemeinsam mit internationalen Partnern einen Score entwickelt, mit dem Hoch- versus Niedrigrisikopatientinnen und -patienten für die Zytopenie, eine CAR-T-Zell-Nebenwirkung, vor Therapiebeginn stratifiziert werden können.

Weiterlesen

Fluroeszenzmikroskopie von Brustkrebs-Organoiden
Bispezifische Antikörper

Eine neue Waffe gegen Brustkrebs?

Wissenschaftler vom DKFZ haben Antikörper entwickelt, die zwei Antigenbindestellen besitzen und Krebszellen mit Zellen der Immunabwehr koppeln können. In Laborversuchen konnten diese Brückenantikörper zusammen mit einem Verstärker-Antikörper die körpereigene Immunabwehr gezielt mobilisieren und...

Weiterlesen

Prostatakrebs

Mit einer Bestrahlung durch radioaktive Substanzen wie etwa Lutetium-177 können Prostatatumoren sowie ihre Metastasen zumindest eine Zeitlang unter Kontrolle gebracht werden.

Weiterlesen

Nationale Krebspräventionswoche
Nationale Krebspräventionswoche

Impfungen gegen Krebs wahrnehmen

Humane Papillomviren (HPV) sind in Deutschland jedes Jahr für 7.700 Krebsfälle verantwortlich. Bereits seit 2006 gibt es eine Impfung, die vor HPV-Infektionen schützt. Sie wird für 9- bis 14-jährige Mädchen und Jungen empfohlen, aber bislang viel zu wenig in Anspruch genommen.

Weiterlesen

Lebergewebe mit angeborenen Immunzellen

Angeborene lymphoide Zellen (ILCs) müssen für den Kampf gegen Infektionen, Tumore und Entzündungen nicht erst alarmiert werden, sie stehen in den Organen des Körpers quasi als schnelle Eingreiftruppen bereit. Kann man diese therapeutisch nutzen?

Weiterlesen

Neue Studie zu Leberkrebs

Ein tiefer Einblick in die Molekularbiologie bei Lebererkrankungen verbessert das Verständnis und soll den Weg zu neuartigen prognostischen und therapeutischen Ansätzen für Patientinnen und Patienten ebnen.

Weiterlesen

Aktivierte Fibroblasten und Entzündung

Ein neues Forschungsnetzwerk hat sich die Früherkennung und Prävention von Leberkrebs (LiSyM-Krebs) auf die Fahnen geschrieben. Zeigen sich Veränderungen frühzeitig im Blut und könnten sie für die Befundung durch routinemäßige Verlaufsmessungen im Patientenblut genutzt werden?

Weiterlesen

Borinostats

Forscherinnen und Forschern der Universität Leipzig ist es gelungen, eine Gruppe vielversprechender potenzieller Wirkstoffe für die Krebstherapie zu entwickeln: die sogenannten Borinostats.

Weiterlesen

Brustdichte

Die Aufklärungsbemühungen zur Brustdichte werden in Europa verstärkt, da die Europäische Gesellschaft für Radiologie (ESR) die Ressourcen von DenseBreast-info.org mit ihren Mitgliedern teilt.

Weiterlesen

Darnkrebs

Über die Bestimmung von sieben Mikro-RNAs (miRNAs) im Blut lasse sich das Risiko für Darmkrebs besser vorhersagen als mit herkömmlichen Methoden - bereits viele Jahre vor der Diagnose, so eine Studie des DKFZ und NCT.

Weiterlesen

Hautkrebs

Laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse haben im vergangenen Jahr bundesweit 45 Prozent mehr Frauen und Männer die Diagnose „schwarzer Hautkrebs“ (malignes Melanom) erhalten als noch 2010.

 

Weiterlesen

CAR-T-Zell-Therapie

Krebsmediziner am LMU Klinikum München schlagen eine neue Richtung in der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit der CAR-T-Zell-Therapie ein: Das Team der Immunotaskforce des LMU Klinikums hat jetzt als erstes Team in Deutschland CAR-T-Zellen im ambulanten Setting verabreicht.

Weiterlesen

Krebs

Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Zellen, die aus verschiedenen Organen stammen, unterschiedlich empfänglich für aktivierende Mutationen in krebstreibenden Genen sind.

Weiterlesen

Ruxolitinib

Lebensgefährliche Komplikationen nach einer Stammzelltransplantation sollen mit einer neuen Therapie deutlich besser behandelt werden können als bisher. Es wird sogar eine Anpassung der Leitlinien erwartet.

Weiterlesen

Ewing-Sarkom
Tumorzellen in den Tod treiben

Neuer Ansatz gegen Knochenkrebs bei Kindern

Tumoren der Knochen und Weichteile, sogenannte Sarkome, treten vor allem bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf und sind bislang nur unzureichend erforscht. Mit Hemmstoffen wollen Forscher gegensteuern und Tumorzellen letztlich zur Selbstzerstörung bringen.

Weiterlesen

Malignes Melanom

Das maligne Melanom ist die aggressivste Form von Hautkrebs und mit stark steigender Inzidenz eine der häufigsten Tumorerkrankungen. Für eine erfolgreiche Therapie ist es essenziell, bei Metastasen sämtliche Krebszellen mittels zielgerichteter Bildgebung aufzuspüren. Neue Bildgebungsagenzien können dabei...

Weiterlesen

HER2

Eine neue Unterform von Brustkrebs mit schwach-positiver Konzentration von HER2 zeigt eine verbesserte Überlebenswahrscheinlichkeit der Betroffenen, außerdem hat sie Auswirkungen auf zukünftige Behandlungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Immunfluoreszens- und elektronenmikroskopische Aufnahmen
Neue Therapiemöglichkeiten z.B. bei Krebs?

Wie reagieren unsere Zellen auf Hunger oder Stress?

Zellen reagieren auf Hunger oder Stress, indem sie die Zusammensetzung der Proteine auf der Zelloberfläche verändern. Ein zentraler Koordinator dieses Prozesses ist ein Proteinkomplex. Damit könnten sich neue Therapien z.B. gegen Krebs ergeben.

Weiterlesen

Brustkrebs
Neue Methode soll mehr Sicherheit geben

Vorhersage des Erfolgs einer Brustkrebstherapie

Ein Forschungsteam hat einen Test entwickelt, mit dem der Therapieerfolg bei Brustkrebs vorhergesagt werden kann.

Weiterlesen

Digitale Hilfe bei Eierstockkrebs

Jährlich erkranken laut Deutschem Krebsinformationsdienst rund 7.500 Frauen in Deutschland an dem bösartigen Krebs. Ärzte erkennen ihn oft erst in weit fortgeschrittenem Stadium.

Weiterlesen

Label-freie digitale Pathologie
Label-freie digitale Pathologie

KI erkennt Tumortyp bei Lungenkrebs

Mit einer Kombination aus Quantenkaskadenlaser-basierter Infrarot-Mikroskopie und künstlicher Intelligenz konnte ein Forschungsteam die Untersuchung zu Mutationen bei Lungenkrebs in einer halben Stunde durchführen.

Weiterlesen

Erweiterte Anwendung der CRISPR-Cas-Technologie

3Cs-Multiplex-Technik zur Erforschung von Krebs-Mutationen

Eine erweiterte Anwendung der CRISPR-Cas-Technologie ermöglicht das Team um den Biochemiker Dr. Manuel Kaulich. Damit soll in der Zellkultur die Wirkung genetischer Veränderungen in zwei beliebigen Genen gleichzeitig untersucht werden.

Weiterlesen

Karzinoid

Mit der Publikation der Daten aus dem 5-Jahres-Follow-up endet die Studie NETTER-1 im Juni 2021 und somit eine der längsten Studien zu gastroenteropankreatischen neuroendokrinen Tumoren (GEP-NET). Im Rahmen des digitalen Jahrestreffen der American Society of Clinical Oncology (ASCO) 2021 stellte Novartis...

Weiterlesen

Tumorschnitt

Forschende haben Methoden entwickelt, um Proteine in fixierten Proben von Krebsgeweben umfassend zu analysieren. Damit lassen sich neue Erkenntnisse über die Krankheitsabläufe bei verschiedenen Krebsarten gewinnen.

Weiterlesen

DKFZ/NCT/DKTK-MASTER-Studie

Seltene Krebsarten sind oft schwer zu behandeln. Wissenschaftler/-innen konnten nun erstmals belegen, dass Betroffene mit seltenen Tumorerkrankungen von einer umfassenden molekularen Analyse profitieren und die Therapieentscheidung unterstützt werden kann.

Weiterlesen

Bauchspeicheldrüse

Duktale Adenokarzinome der Bauchspeicheldrüse zeigen ein aggressives Wachstum und sind schwer zu behandeln. Wissenschaftler/-innen aus München haben eine neue Strategie für die zielgerichtete Behandlung des Pankreaskarzinoms entwickelt.

Weiterlesen

Neuroblastom-Zellen

Wissenschaftler des Hopp-Kindertumorzentrums Heidelberg (KiTZ), des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und der Uni Heidelberg haben einen wichtigen Schlüssel zur aggressiven Ausbreitung von Neuroblastomen gefunden.

Weiterlesen

Teilbrustbestrahlung

Bisher galt, belegt durch zwei große randomisierte Studien [1, 2], laut DEGRO, dass bei der brusterhaltenden Therapie des Mammakarzinoms das Bestrahlungsvolumen im Vergleich zur Ganzbrustbestrahlung reduziert werden kann. Die gerade publizierten Langzeitergebnisse der ELIOT-Studie [3] widersprechen jedoch auf...

Weiterlesen

Mammografie

In Deutschland wird wie auch in den meisten anderen Ländern der Anspruch auf Teilnahme am Brustkrebs-Screening ausschließlich über das Alter der Frauen definiert. Gesundheitsökonomen des DKFZ errechneten nun, dass ein personalisiertes, risikobasiertes Mammografie-Screening bei vergleichbaren Kosten einen...

Weiterlesen

Akute lymphoblatische Leukämie
Epigenetisches Medikament

Aggressive T-Zell-Leukämie bremsen?

Nach Analyse des Methylierungsprofils von T-Zell-Leukämien konnte die Erkrankung in fünf Subgruppen unterteilt werden. Ein hoch methylierter Subtyp, der schlecht auf die Standard-Behandlung ansprach, ließ sich in Experimenten an Mäusen durch ein epigenetisch wirksames Medikament bremsen.

Weiterlesen

Leukämie
Interreg-Projekt „HomeHemo“

Blutwerte bei Leukämie zu Hause überwachen

Das deutsch-dänische Interreg-Projekt „HomeHemo“ unter Beteiligung der Kieler Kinderonkologie plant Selbsttestverfahren für Patientinnen und Patienten zur Anwendung zu Hause.

Weiterlesen

Metastasierte Prostatakarzinomzellen

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Prof. Dr. Michael Muders von der Uni Bonn zeigt, dass eine Blockade des Proteins Neuropilin 2 neue innovative Behandlungsmethoden des knochenmetastasierten Prostatakarzinoms ermöglichen könnte.

Weiterlesen

Prostata mit Adenokarzinom
Änderungen und Neuerungen in insgesamt vier Kapiteln

Prostatakarzinom: Update der S3-Leitlinie online

Prostatakrebs bleibt mit jährlich rund 60.000 Neuerkrankungen in Deutschland mit Abstand die häufigste bösartige Tumorerkrankung bei Männern. Deshalb ist die S3-Leitlinie zum Prostatakarzinom von zentraler Bedeutung.

Weiterlesen

Glioblastom

Die Substanz Cannabidiol (CBD) ist ein weit verbreitetes Nahrungsergänzungsmittel für alle möglichen Anwendungsgebiete. Forscher/-innen des LMU Klinikums München haben nun den Wirkmechanismus für den tumorbekämpfenden Effekt von hochreinem CBD aufgeklärt.

Weiterlesen

Krebsfrüherkennung
Analyse aus ambulanten Abrechnungsdaten

Krebsfrüherkennung: Rückgang in der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat zu einem deutlichen Rückgang der Krebsfrüherkennung geführt. So wurden von Januar bis September 2020 im Vergleich zum Vorjahr rund elf Prozent weniger Screenings in deutschen Arztpraxen durchgeführt.

Weiterlesen

Internationaler Blasenkrebs-Monat Mai
Internationaler Blasenkrebs-Monat Mai

Blasenkrebs – Frauen mit schlechterer Prognose

Anlässlich des Internationalen Blasenkrebs-Monats Mai plädieren die MedUni Wien-Experten/-innen für geschlechterspezifische und individuelle Therapie-Modelle bei dieser heimtückischen Erkrankung.

Weiterlesen

Duktale Pankreas-Organoide

Ulmer Forschende haben eine Bauanleitung für Bauchspeicheldrüsen-Organoide entwickelt, die durch Geneditierung mutationsspezifische Tumoren ausbilden.

Weiterlesen

Hyperpolarisation von Fumarat

Wichtige Fortschritte auf dem Gebiet der Magnetresonanztomografie verspricht eine neue Technik zur schnellen Hyperpolarisation und Reinigung von Fumarat in wässriger Lösung. Hyperpolarisiertes Fumarat ist ein vielversprechender Biosensor für die metabolische Kohlenstoff-13-MRT.

Weiterlesen

Brustkrebs

Die molekulare Diagnostik soll dabei helfen, präzisere Behandlungsformen für Krebspatienten zu finden. Im Rahmen der CATCH-Studie wurden die genetischen Veränderungen bei Patientinnen mit einer fortgeschrittenen Brustkrebserkrankung genauer unter die Lupe genommen.

Weiterlesen

Kürzere Bestrahlungszeit bei Brustkrebs

Eine Behandlungsstudie unter Heidelberger Federführung zeigt, dass intensivere, dafür kürzere Bestrahlungstherapie nach Brustkrebs-OP ebenso wirksam ist wie die Standardtherapie.

Weiterlesen

Krebs durch Strahlenbelastung

Mit einer neuen Software lässt sich künftig berechnen, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Krebserkrankung durch ionisierende Strahlung ausgelöst wurde.

 

Weiterlesen

Magnetresonanz-Tomografie mit einem Protonenstrahl kombinieren

Forscher/-innen des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) wollen den weltweit ersten Prototypen zur Echtzeit-Verfolgung für bewegliche Tumoren mittels Magnetresonanz-Tomografie (MRT) während der Protonentherapie aufbauen.

Weiterlesen

Anne-Sophie Mutter, neue Präsidentin der Deutschen Krebshilfe
Neue Präsidentin der Deutschen Krebshilfe

Anne-Sophie Mutter fordert offenen Umgang mit Krebs

Stiftungsrat und Vorstand der Deutschen Krebshilfe haben Anne-Sophie Mutter zur neuen Präsidentin der Deutschen Krebshilfe gewählt. Die weltweit bekannte Geigerin wird die Deutsche Krebshilfe für die kommenden fünf Jahre repräsentieren.

Weiterlesen

Blutkrebstherapie

Die DKMS Stiftung Leben Spenden hat vier Nachwuchswissenschaftler mit dem John Hansen Research Grant 2021 ausgezeichnet. Die Stiftung unterstützt damit vielversprechende internationale Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Blutstammzelltransplantation und Zelltherapie.

Weiterlesen

kleinzelliger Lungenkrebs

Ein Forschungsteam um die Biologin Dr. Silvia von Karstedt hat herausgefunden, dass der eisenabhängige Zelltod Ferroptose und der Zelltod durch oxidativen Stress im kleinzelligen Lungenkrebs aktiviert und durch zwei Wirkstoffe eingeleitet werden kann.

Weiterlesen

Hautkrebs

Die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) warnen eindringlich vor der Solariennutzung und rufen die Politik zum Handeln auf.

Weiterlesen

Dr. Anna Saborowski, Gajanan Kendre und Professor Dr. Arndt Vogel
Intrahepatisches Cholangiokarzinom

Neue Kombinationstherapie bei Gallengangkrebs?

Das intrahepatische Cholangiokarzinom (ICC) ist zwar selten, aber der zweithäufigste Leberkrebs. Er wird oft spät erkannt. Ein Forschungsteam der MHH untersucht molekulare Biomarker für eine individualisierte Tumortherapie.

Weiterlesen

Palliativmedizinische Angebote

Zum ersten Mal wurden in Deutschland unheilbar erkrankte Krebspatienten ab dem Zeitpunkt ihrer Diagnose systematisch nach ihrem palliativmedizinischen Behandlungsbedarf befragt und ein Jahr begleitet.

Weiterlesen