Krebs

Nach wie vor ist Krebs eine häufige Diagnose. Etwa 500.000 Neuerkrankungen sind pro Jahr in Deutschland zu verzeichnen. Allerdings macht der Fortschritt auch vor diesen Erkrankungen nicht Halt. Kaum ein anderes Fachgebiet der Medizin ist von solch einer Explosion des Wissens gekennzeichnet wie die Onkologie. In der Krebsmedizin wird zudem für viele Menschen die Translation neuer Erkenntnisse in die Versorgung direkt sichtbar. So sind für einige Krebserkrankungen Immuntherapeutika in Deutschland bereits in der Routine angekommen. Doch auch bei der Diagnostik geht es mit Riesenschritten voran. Neben den neuen Möglichkeiten in der Bildgebung ist hier beispielsweise Liquid Biopsy ein Schlagwort. Die Nukleinsäureanalytik zum Nachweis von Tumorzellen und Tumor-DNA sorgt für Furore. Neueste Meldungen zur Krebsforschung finden Sie hier. 


Reinkultur der Roten Hefe Rhodotorula mucilaginosa

Die sogenannte Rote Hefe aus der Art Rhodotorula mucilaginosa gehört zu den möglichen Naturstoffen mit Anwendungspotenzial als Antibiotika oder Krebstherapeutika. Wissenschaftler des GEOMAR und der Universität Kiel haben diese Hefe aus Tiefsee-Sedimentproben des Mittelatlantischen Rückens isoliert.

Weiterlesen

Pankreaskarzinom

Eine neue Studie zeigt: Durch die enge Zusammenarbeit von internistischen Onkologen und erfahrenen Chirurgen könnte mit einem neuen Behandlungskonzept auch Patienten mit lokal fortgeschrittenem Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom) eine Heilungschance eröffnet werden.

Weiterlesen

CLL
Oberflächeneiweiß CXCR5 im Blick

Lymphome: Neue CAR-T-Zell-Therapie

Forscher/-innen des MDC haben eine neue Variante der CAR-T-Zell-Therapie entwickelt. Das Team hat gezeigt, dass sich das Verfahren vor allem bei follikulären Lymphomen und chronisch-lymphatischer Leukämie, der häufigsten Form von Blutkrebs, als sehr effektiv erweist.

Weiterlesen

Aufnahme des Beckens einer Brustkrebspatientin

Für die Darstellung von Knochenmetastasen bei fortgeschrittenen Brustkrebs-Erkrankungen verglichen DKFZ-Radiologen das neue „photonenzählende“ CT mit der konventionellen CT-Bildgebung. Ihr Ergebnis: Mit der neuen Technik lassen sich deutlich feinere Strukturen darstellen, als es bisher möglich war.

Weiterlesen

Blockade Gerinnungsfaktoren

Wissenschaftler aus dem DKFZ und dem Uniklinikum Heidelberg konnten nun zumindest bei Mäusen zeigen, dass Krebszellen die Blutgerinnung beeinflussen, um aus den feinen Blutgefäßen ins Hirngewebe vorzudringen, damit eine Hirnmetastase entstehen kann.

Weiterlesen

kombinierte PET-MRT-Bildgebung

Wissenschaftler aus Dresden und Heidelberg konnten nun erstmals in einer klinischen Studie zeigen, dass sich bei Glioblastomen der individuelle Verlauf mit einer speziellen Kombinationsdiagnostik aus PET und MRT deutlich besser als bisher vorhersagen lässt.

Weiterlesen

3DQuorum™-Bildgebungstechnologie mit Genius AI™

Hologic hat kürzlich die Verfügbarkeit seiner 3DQuorum™-Bildgebungstechnologie mit Genius AI™ auf dem deutschen, schweizerischen und österreichischen Markt bekanntgegeben.

Weiterlesen

CIRT-EU-Register für SIR-Spheres®-Therapie

Auf dem virtuellen 2020 Summit der Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE) wurden zum ersten Mal neue Real-Life-Daten zur Sicherheit und zum Gesamtüberleben von SIR-Spheres Y-90 Harz-Mikrosphären von Sirtex Medical vorgestellt.

Weiterlesen

Hemibodies

Die aus der Universität entstandene Cherry Biolabs GmbH entwickelt eine neuartige Immuntherapie gegen Krebs. Mit der MorphoSys AG als Lizenzpartner soll diese Therapie in die klinische Anwendung gebracht werden.

Weiterlesen

Loperamid
Durchfallmittel treibt Krebszellen in den Tod

Neues Mittel gegen Glioblastom?

In der Zellkultur wirkt das gängige Durchfallmittel Loperamid gegen Glioblastomzellen. Ein Forschungsteam der Goethe-Universität Frankfurt hat jetzt den Wirkmechanismus des Mittels aufgeklärt und damit gezeigt, wie der Wirkstoff die Behandlung von Hirntumoren unterstützen könnte, die schwer zu therapieren...

Weiterlesen

nnU-Net verarbeitet eine Vielzahl von Datensätzen und Bildeigenschaften.

Die Auswertung medizinischer Bilddaten mittels KI erfordert üblicherweise für jede Fragestellung einen speziell entwickelten Algorithmus. Wissenschaftler vom DKFZ präsentieren ein neues Verfahren, um selbstlernende Algorithmen für eine Vielzahl verschiedener Bilddatensätze zu konfigurieren.

Weiterlesen

Brustkrebs

LMU-Forscher haben ein Enzym identifiziert, das für Reparaturen im Erbgut erforderlich ist. Entfernt man dieses Enzym, gehen Zellen mit DNA-Schäden zugrunde: eine mögliche Strategie, um Krebs zu behandeln?

Weiterlesen

Rosa Schleife am Rathaus Münster
Brustkrebsmonat Oktober

Rosa Schleife am Rathaus Münster

Die Rosa Schleife hat schon am Eiffelturm in Paris, am Weißen Haus in Washington und vielen anderen Orten der Welt gehangen, um auf die Erkrankung Brustkrebs aufmerksam zu machen und Frauen für dieses Thema zu sensibilisieren.

Weiterlesen

Atemluftanalyse
Atemluftanalyse zur Krankheitsdiagnostik

Krebserkrankungen über die Atemluft erkennen

Forscherinnen und Forscher entwickeln Lösungen, die künftig die Analyse der Atemluft ermöglichen. Bei ihren Forschungsarbeiten fokussieren sie sich auf das frühzeitige Erkennen von Krebserkrankungen. Aber auch die Unterscheidung zwischen COVID-19 und anderen Atemwegsinfektionen ist denkbar.

Weiterlesen

Die Protonentherapie im Wandel der Zeit

Im November 2020 feiern wir die Entdeckung der Röntgenstrahlen durch Wilhelm Conrad Röntgen zum 125. Mal. Bereits im Jahr 1896 wurden die ersten Röntgenapparate für therapeutische Zwecke eingesetzt und rasch weiterentwickelt.

Weiterlesen

Historische Entwicklung der Strahlentherapie (Radioonkologie)

Den Grundstein der Strahlentherapie legte die Entdeckung der sogenannten X-Strahlen, die am 8. November 1895 durch Wilhelm Conrad Röntgen erstmals beschrieben wurden.

Weiterlesen

Mammografie-Screening

Staatssekretärin Sabine Weiß steht einer Anhebung der aktuell geltenden Altersgrenze im qualitätsgesicherten Mammographie-Screening-Programm zur Früherkennung von Brustkrebs bei Frauen von derzeit 69 Jahre auf 74 Jahre positiv gegenüber.

Weiterlesen

Metastasierung von Krebszellen

Welche Rolle spielen die Lymphbahnen bei der Metastasierung von Krebszellen? Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg entwickelten eine Methode, um diese Frage an Mäusen untersuchen zu können.

Weiterlesen

HPV

Humane Papillomviren (HPV) können verschiedene Tumorerkrankungen verursachen – unter anderem Krebs im Rachenraum. Wissenschaftler des DKFZ in Heidelberg liefern jetzt Hinweise darauf, dass Antikörper gegen bestimmte Virusproteine ein frühes Warnzeichen sein könnten.

Weiterlesen

Schematische Darstellung der Funktion von BATF3
Bessere Therapien zur Behandlung von Krebs?

Neue Erkenntnisse zur Funktionsweise des Immun-Gedächtnisses

Das Immunsystem merkt sich nach einer Infektion den Krankheitserreger und kann deshalb bei einer erneuten Infektion schnell reagieren. Wissenschaftler der Uni Würzburg haben nun neue Details dieses Vorgangs entschlüsselt.

Weiterlesen

Anja Karliczek

Ein zentraler Baustein der Krebsforschung in Deutschland ist das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT). Auf Grundlage der Empfehlung eines internationalen Expertengremiums wurden nun vier neuen Standorte ausgewählt.

 

Weiterlesen

Schutzimpfung gegen veränderte Proteine?
Mikrosatelliten-instabile Tumoren

Krebs: Schutzimpfung gegen veränderte Proteine?

Krebsarten, bei denen ein Defekt der Erbgut-Reparatur vorliegt, zeichnen sich durch eine besonders hohe Zahl an Mutationen aus. Wissenschaftlern ist es nun gelungen, solche Mutationen zu identifizieren, die bei zahlreichen Patienten übereinstimmen und die darüber hinaus zu veränderten Proteinstrukturen...

Weiterlesen

S3-Leitlinie
Neue Empfehlungen zur Systemtherapie

Nierenzellkarzinom: S3-Leitlinie aktualisiert

Das Leitlinienprogramm Onkologie hat unter Federführung der DGU und der DGHO die S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Nierenzellkarzinoms aktualisiert und die Empfehlungen zur Systemtherapie überarbeitet.

Weiterlesen

Nahaufnahme einer Messsonde des optischen Systems

Die Leibniz Universität Hannover und die Universitätsmedizin Rostock erhalten eine Förderung für die Entwicklung einer operationsfreien Diagnostik für Melanome, eine „optische Biopsie“.

Weiterlesen

Sport und Bewegung bei Krebs

Sport und Bewegung scheinen neben den verschiedenen positiven Auswirkungen auf Körper und Geist auch einen direkten Einfluss auf die Entstehung und das Fortschreiten einer Krebserkrankung zu haben. Funktioniert dies auch bei schwer erkrankten Krebspatienten/-innen?

Weiterlesen

Brustkrebs
Prognostische Marker im Blick

Brustkrebs: Metastasierung ins Gehirn

Bei Patientinnen mit Brustkrebs können Metastasen im Gehirn entstehen – das bedeutet eine noch schlechtere Überlebenschance. Womöglich gibt es im Blut aber Faktoren, mit denen sich diese Metastasierung vorhersagen lässt. Doch was beeinflusst die Blut-Hirn-Schranke?

Weiterlesen

DNA wird mit UV-Strahlung aus LEDs bestrahlt

Ultraviolettes Licht gefährdet die Intaktheit des menschlichen Erbguts und kann Hautkrebs verursachen. Forscher/-innen am KIT zeigen erstmals, dass durch UV-Licht ausgelöste DNA-Schäden auch sehr weit entfernt vom Ort des Strahleneintritts auftreten können.

Weiterlesen

Mini-Tumor aus menschlichen Brustkrebszellen
Wie teilen sich Tumorzellen im Gedränge?

Neue Erkenntnisse zur Metastasierung von Tumoren

Wissenschaftler/-innen untersuchten, wie sich Krebszellen in einem dicht gedrängten Tumorgewebe teilen können. Dabei prüften sie insbesondere wie sich die sogenannte Epithelial-mesenchymale Transition (EMT), ein Vorläuferprozess bei der Metastasenbildung, auswirkt.

Weiterlesen

Glioblastom

Ein interdisziplinäres Forschungsteam entwickelt neue Materialien für lokale Behandlungsstrategien bei chronischen Gehirnerkrankungen. Zur Behandlung von Glioblastomen stellte es kürzlich einen Ansatz für eine besondere Silikonstruktur vor.

Weiterlesen

Das Melanom ist die aggressivste Form des Hautkrebses. Haben sich Metastasen im Körper verteilt, setzen Mediziner auf sogenannte Immuntherapien. Mit Erfolg: Diese können den Krebs in Schach halten und Patienten so zusätzliche Lebenszeit schenken. Doch leider sprechen nicht alle Betroffenen auf die Behandlung...

Weiterlesen

Produktion des Proteins BCOR

Medulloblastome sind die häufigsten bösartigen Hirntumoren bei Kindern. Die größte Gefahr ist, dass die Krebszellen rasch in die umliegenden Gewebe streuen können. Zwei Gendefekte tragen entscheidend zur Entstehung dieser Tumoren bei.

Weiterlesen

Brustkrebsdiagnose

Gewebebiopsien sind zeitaufwendig und liefern keine Echtzeitaussagen zu Krankheitsstatus und Krankheitsverlauf. Aus diesem Grund möchte ein Forscherteam in dem Projekt LIBIMEDOTS neuartige „Liquid Biopsy“-Verfahren als nichtinvasive Alternativen entwickeln.

Weiterlesen

HPV-Impfung

Nur 34,1 Prozent der Jugendlichen in Baden-Württemberg lassen sich rechtzeitig gegen humane Papillomviren (HPV) impfen. Dies war bundesweit der niedrigste Wert. In Sachsen-Anhalt war die Quote mit 63,1 Prozent am höchsten.

Weiterlesen

Das Pleuramesotheliom
Premium Kurz und bündig das Wichtigste erklärt

Das Pleuramesotheliom

Das Pleuramesotheliom ist eine eher seltene Krebsart und es handelt sich hierbei um einen Tumor des Brustfells (Rippen- und Lungenfell).

Weiterlesen

Lungenkrebs
Premium Aus der Arbeit einer Studienassistentin

Lungenkrebs

Damit für einen Patienten mit der Diagnose Lungenkrebs die beste Therapie gefunden werden kann, müssen Krankheitsstadium, Gewebetyp, Funktionsfähigkeit der Lunge, Herzbelastbarkeit, Kreislaufzustand, Allgemeinzustand der Patientin/des Patienten, Alter und persönlicher Wunsch berücksichtigt werden.

Weiterlesen

Schwarzer Hautkrebs

Wissenschaftler an der Universität Erlangen-Nürnberg wollen jetzt detailliert aufklären, wie ein Melanom entsteht, um so Ansatzpunkte für neue Therapien zu finden. Im Fokus der Forscher: ein Nervenprotein mit dem Namen Neuritin 1, das bei Melanompatienten gehäuft auftritt.

Weiterlesen

Tandem-OP

Die Abiturientin Lea-Renée und ihre Mutter Daniela Futterlieb, die beide an einer seltenen Form einer vererbbaren, chronischen Pankreatitis erkrankt waren, lassen sich im Evangelischen Klinikums Bethel an der Bauchspeicheldrüse operieren.

Weiterlesen

Bei der AML gerät das blutbildende System außer Kontrolle

Ergebnisse der Arbeiten des Teams um Prof. Dr. Andreas Burchert könnten die Therapiepraxis für eine spezielle Hochrisiko-AML-Patientengruppe grundlegend verändern: Das Rückfall- und Sterberisiko sank bei diesen Personen um 75 Prozent, wenn sie mit dem Wirkstoff Sorafenib behandelt wurden.

Weiterlesen

Diffuses pleurales Mesotheliom
Aggressivität und mögliche neue Therapiestrategie erkennen

Mesotheliom: Biomarker gefunden?

Forscher/-innen der MedUni Wien konnten zeigen, dass in einer besonders aggressiven und genetisch eigenständigen Subgruppe von Mesotheliomen eine aktivierende Punktmutation im Promoter des TERT-Gens vorliegt.

Weiterlesen

Die Technologie ermöglicht die kompressionsfreie Untersuchung mit höchster Bildqualität. Damit kommt sie auch für Frauen infrage, die bisher eine Mammografie ablehnen.

Weiterlesen

usana Minguet, Wolfgang Schamel, Frederike Hartl.

Die T-Lymphozyten des Immunsystems sorgen dafür, dass infizierte Zellen oder Krebszellen zerstört werden. Dazu müssen sie die Gefahr erkennen. Wie dieser Erkennungsmechanismus dazu führt, dass die T-Zellen auf Angriff schalten, wurde nun erstmals gezeigt.

Weiterlesen

Register virusbedingte Atemwegserkrankungen

Wissenschaftler aus Jena, Heidelberg und Mainz haben das Register OncoReVir gestartet, um Risikofaktoren und Krankheitsverläufe besser zu verstehen und die Therapie von Virusinfektionen bei Krebspatienten zu verbessern.

Weiterlesen

Ependymom des 4. Ventrikels

Ein internationales Studienteam unter Beteiligung von Forscher/-innen des Comprehensive Cancer Center (CCC) der MedUni Wien und des AKH Wien zeigt zum ersten Mal weltweit die molekularen Unterschiede einzelner Tumorzellen in Ependymomen, einer aggressiven Hirntumorform.

Weiterlesen

Schema des Kehlkopfes

Zahlreiche wegweisende Studien wurden auf dem diesjährigen Kongress der „American Society of Clinical Oncology” (ASCO) zur Radiotherapie vorgestellt. Von besonderer Bedeutung hebt die DEGRO zwei Studien zu Kopf-Hals-Tumoren [1, 2] hervor.

Weiterlesen

Lungenkrebsscreening
Nutzen größer als Schaden

Lungenkrebsscreening mit Low-Dose-CT

Sollen ehemalige Raucher innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung ein Lungenkrebsscreening bekommen? Dieser Frage geht im Moment das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) nach. In einem Vorbericht stellt es die ersten Ergebnisse dar – und die lassen hoffen.

Weiterlesen

ExacTrac Dynamic Patient Montoring
Weltweit erste Patientin mit ExacTrac Dynamic behandelt

Neuartige Tracking-Technologie für die Strahlentherapie

Als weltweit erstes Krankenhaus setzt das LMU Klinikum München die für die Strahlentherapie neu konzipierte hochpräzise Positionierungs- und Monitoringlösung ExacTrac Dynamic von Brainlab ein.

Weiterlesen

Molekül in Leberkrebszellen, fanden es aber auch bei Lungen- und Brustkrebs
Steuerelement zur Erbgut-Herstellung

Molekül steuert Wachstum von Krebszellen

Zellen müssen Erbgut-Bausteine herstellen, um sich schnell vermehren zu können. Forscher des Universitätsklinikums Freiburg entdeckten jetzt ein Steuerelement in Krebszellen, das für eine schnelle Vermehrung sorgt.

Weiterlesen

molekulare Evolution von Tumoren

Wissenschaftler haben im Mausmodell die molekulare Evolution von Tumoren nach der Einwirkung erbgutschädigender Chemikalien durchgespielt. Dabei entdeckten sie, dass die von der Chemikalie ausgelösten Defekte an einzelnen DNA-Bausteinen nicht sofort repariert, sondern über mehrere Runden der Zellteilung...

Weiterlesen

radar-basiertes Verfahrens zur Brustkrebsdiagnose
Radarfalle für Brustkrebs

Neues Verfahren zur Brustkrebsdiagnose

Ein Forschungsverbund des Universitätsklinikums Jena und der TU Ilmenau arbeitet an einem neuen Verfahren zur Brustkrebsdiagnose auf der Basis von ultrabreitbandiger Mikrowellen-Sensorik. Das Verfahren kommt ohne ionisierende Strahlung und Kontrastmittel aus.

Weiterlesen

Intraoperative MRT

Ein Team des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden hat erstmals bei einer Leber-Operation eine Magnetresonanztomografie (MRT) intraoperativ eingesetzt, um Metastasen gezielt mit hoher Präzision darzustellen.

Weiterlesen