Infektionskrankheiten

Die Infektiologie ist die Lehre vom Gesamtgebiet der Infektionen und der Infektions- und Infestationskrankheiten. Sie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit der Erforschung, Verhütung und Behandlung von Infektionen beim Menschen beschäftigt. Die Bandbreite im Bereich der (möglichen) Infektionen ist immens und reicht von Acinetobacter spp. bis zu Zytomegalievirus-Infektionen (CMV), die gerade bei Schwangeren fatale Auswirkungen haben können. Im Zuge der globalen Reiseaktivität sowie der Migrationsströme spielt die Tropenmedizin eine immer wichtigere Rolle. Viele bereits „vergessene“ Infektionskrankheiten finden wieder ihren Weg nach Deutschland. Hier erfahren Sie mehr.


Krankheitserreger E. Coli in einer Petrischale
Multiresistente Krankenhauserreger

Neues Testverfahren beschleunigt Diagnose

Ein Forscherteam von Medizinischer Fakultät Köln und dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung gelingt Durchbruch für deutlich beschleunigte Diagnostik von multiresistenten Krankenhauserregern.

Weiterlesen

Fluoreszenzaufnahme aus der Nierenbiopsie

Herpesviren wie HHV-6 können viele Jahre unbemerkt in menschlichen Zellen schlummern. Werden sie wieder aktiv, droht Gefahr. Jetzt haben Würzburger Wissenschaftler einen Weg gefunden, die aktiven von inaktiven zu unterscheiden.

Weiterlesen

Affenpocken

Anfang September wurde laut RKI bei zwei Personen im Vereinigten Königreich, die am 2. September 2018 und 4. September 2018 aus Nigeria eingereist sind, das Affenpocken-Virus nachgewiesen.

Weiterlesen

Vogelsterben

Das Vogelsterben durch das exotische Usutu-Virus setzt sich in diesem Jahr fort und betrifft nun auch erstmals Hamburg. Besonders Amseln sind betroffen.

 

Weiterlesen

Antibiotika

Eine Studie des Kiel Evolution Center belegt die Wirksamkeit der sequenziellen Antibiotikatherapie gegen den Krankheitskeim Pseudomonas aeruginosa.

Weiterlesen

Escherichia coli

Wissenschaftler der Universität Tübingen untersuchen die Grundlagen eines Therapieversagens, das nicht auf Resistenzen beruht. Einige Zellen einer Population igeln sich ein und warten ab, bis keine Gifte mehr vorhanden sind.

Weiterlesen

HI-Viren (grün), Lymphozyt

Rund ein Prozent der HIV infizierten Menschen produzieren Abwehrstoffe, die sich gegen die meisten Virusstämme richten. Diese breit wirkenden Antikörper sind der Schlüssel zu einem wirksamen Impfstoff gegen HIV.

Weiterlesen

Clostridium difficile von einer Stuhlprobe

Forscher zeigen, wie die Toxine des resistenten Bakteriums Clostridium difficile in Darmzellen eindringen.

Weiterlesen

Sepsis

Aus Anlass des 7. Welt-Sepsis-Tages am 13. September erneuern die Sepsis-Stiftung und das Aktionsbündnis Patentensicherheit (APS) die Forderung nach Umsetzung der WHO-Sepsis-Resolution in Deutschland.

Weiterlesen

Nukleolus von Makrophagenzellen

Alle Zellen im Körper haben die grundlegende Fähigkeit sich vor Infektionen zu schützen. Wie dieses als angeborene Immunantwort bezeichnete Phänomen genau funktioniert, ist allerdings noch nicht gut verstanden.

Weiterlesen

Isabel Steppert

Nicht nur Personen und Waren reisen im Flugzeug rund um den Globus, auch Infektionserreger sind unerwünschte Passagiere im Flieger. Innerhalb weniger Stunden legen sie weite Strecken zurück. Auf dem Luftweg können sich die Keime unkontrolliert verbreiten.

Weiterlesen

Online-Datenbank

Seit dem 3. September stellt das Paul-Ehrlich-Institut, Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, eine Online-Datenbank für Blutspendeeinrichtungen bereit.

Weiterlesen

Ein Bartkauz in seiner Voliere

Seit vier Wochen werden deutschlandweit vermehrt Wildvögel tot aufgefunden, die zumeist an Usutu-Virus-Infektionen (USUV) verendet sind. Das West-Nil-Virus (WNV), das ebenfalls Wildvögel infiziert, ist eng verwandt mit diesem Erreger.

Weiterlesen

Hepatitis C

Aktuelle Daten von hepatologischen Zentren, die am Deutschen Hepatitis C-Register der Deutschen Leberstiftung teilnehmen, zeigen, dass durch neue Behandlungsmöglichkeiten die Notwendigkeit für HCV-assoziierte Lebertransplantationen deutlich gesunken ist.

Weiterlesen

Coronavirus
Internationale Unterstützung

Entwicklung eines MERS-Impfstoffes

Die Impfstoff-Initiative CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations) fördert die Herstellung eines Impfstoffes gegen das gefährliche MERS-Coronavirus über fünf Jahre mit bis zu 36 Millionen US-Dollar.

Weiterlesen

Masern

Aus welchen Gründen gibt es Jahre, in denen in Deutschland im Vergleich zu anderen Staaten der europäischen WHO Region deutlich mehr Masernfälle beobachtet werden? Dieser Frage ging das Robert Koch-Institut nach.

 

Weiterlesen

Blutspender
Erlanger Transfusionsmedizin

Blutspender auf höchstem Niveau testen

Urlauber, die in einem Risikogebiet unterwegs waren, dürfen im Anschluss aus Sicherheitsgründen wochenlang kein Blut spenden. Die Transfusionsmedizinische und Hämostaseologische Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen hat jetzt ein neues Prüfverfahren zum Nachweis des West-Nil-Virus eingeführt.

Weiterlesen

klebsiella pneumoniae
Neugeborenen-Intensivstation des Uniklinikums Freiburg

DNA-Test bestätigt Keimausbreitung

Auf der Neugeborenen-Intensivstation des Universitätsklinikums Freiburg wurden anlässlich des üblichen wöchentlichen Routine-Screenings bei acht Frühgeborenen Bakterien der Art Klebsiella pneumoniae festgestellt.

Weiterlesen

Eine aktuelle Studie legt nahe, dass Herpesviren der Auslöser von psychiatrischen Krankheiten sein könnten. Demnach gehen spezielle Störungen mit einer erhöhten Infektionsrate einher, teilte die Julius-Maximilians-Universität Würzburg mit.

Weiterlesen

Hochsicherheitslabor

Das Hochsicherheitslabor im Robert Koch-Institut (RKI) ist am 31. Juli 2018 in Betrieb gegangen. In dem Labor der höchsten Schutzstufe (S4) können lebensbedrohliche, hochansteckende Erreger wie Ebola- oder Nipahviren sicher diagnostiziert und erforscht werden.

Weiterlesen

Arabidopsis thaliana

Forschende haben in einem SNF-Projekt neuartige, antibiotisch wirksame chemische Substanzen entdeckt – an einem für diese Zwecke bisher kaum erforschten Ort: der Blattoberfläche eines weit verbreiteten Ackerunkrauts.

Weiterlesen

Leberentzündungen
Motto: „Find the missing millions“

Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli 2018

HZI-Experten informieren über den aktuellen Stand der Infektionskrankheit und die damit verbundenen Herausforderungen.

Weiterlesen

Dr. Gisa Gerold

Mittlerweile kann eine Hepatitis C-Infektion gut mit antiviralen Medikamenten behandelt werden. Doch wie das Virus in die Leber eintritt, war bisher unklar. Dies konnte Dr. Gisa Gerold vom TWINCORE mithilfe einer ungewöhnlichen Analysemethode nun aufklären.

Weiterlesen

Mycobacterium tuberculosis
Akademische Forschung sucht nach Lösungen

Unternehmen stoppen Antibiotika-Entwicklung

Während sich multiresistente Keime zunehmend verbreiten, ziehen sich mehr und mehr Pharmakonzerne aus der Antibiotika-Forschung zurück. Jüngstes Beispiel ist Novartis. Alternative Entwicklungs- und Finanzierungsmodelle sind für das wenig lukrative Geschäft mit antiinfektiven Wirkstoffen gefragt.

Weiterlesen

Aspergillus fumigatus
Neue Erkenntnisse zu menschlicher Immunabwehr

Hoffnung auf neue Therapieansätze gegen Killerpilz

Ein Team aus internationalen Wissenschaftlern wirft mit einer jüngst veröffentlichten Studie neues Licht auf die Immunreaktion unseres Körpers auf einen gefährlichen krankheitserregenden Pilz. Jährlich fordert er etwa 200.000 Menschenleben.

Weiterlesen

Tuberkulose

Dem Robert Koch-Institut wurden nach vorläufigen Daten für 2017 insgesamt 5.486 Tuberkulose-Fälle übermittelt, nach 5.949 im Jahr 2016 und 5.834 in 2015 (Datenstand: 1. März 2018).

Weiterlesen

Mehrschichtige Bilder der Lunge

Wissenschaftler zeigen, dass die Versorgung von Patienten mit multiresistenter Tuberkulose in Osteuropa deutlich schlechter ist als in Westeuropa.

Weiterlesen

Graphisches Modell von Viruspartikeln
Kaposi-Sarkom-assoziiertes Herpesvirus

Wie Herpesviren das Immunsystem austricksen

HZI-Forscher decken auf, wie ein Tumorvirus gezielt ein Protein seines Wirts für die Infektion nutzt.

Weiterlesen

Sarcoptesmilbe

Die Krätze scheint in Deutschland wieder deutlich auf dem Vormarsch zu sein. Das legt eine Analyse der Krankenkasse Barmer nahe. So ist die Verordnungszahl wichtiger Krätze-Medikamente zwischen den Jahren 2016 auf 2017 um 60 Prozent gestiegen, von 38.127 auf 61.255 Verordnungen bei den Barmer-Versicherten.

Weiterlesen

Zytomegalievirus

Mit einer neuen Analysetechnik schärfen Würzburger Forscher den Blick auf Virusinfektionen. Sie konnten damit nachweisen, dass virusinfizierte Zellen weitaus mehr infektionsbedingte Proteine und Peptide produzieren als gedacht.

Weiterlesen

Mycobacterium tuberculosis-Zellen

Tuberkulose ist weiterhin eine sehr bedrohliche Erkrankung. Schwierig ist bereits die korrekte Diagnose, auf der Therapien aufbauen. Forscherinnen und Forscher haben ein neues, einfaches und schnelles Nachweisverfahren für Tuberkuloseerreger im Speichel entwickelt.

Weiterlesen

Prof. Dr. Ralf Bialek im Interview mit MTA Dialog

Am Rande der DGHM-Jahrestagung hatten wir Gelegenheit, mit Prof. Dr. med. Bialek über das wichtige Thema Skabies (Krätze) zu sprechen. Neue Methoden der Diagnostik helfen in der Routine.

Weiterlesen

Zecken

Wo die Zeckengefahr besonders hoch ist, welche Krankheiten sie übertragen und wie sich Spaziergänger und Co. vor den Parasiten schützen können, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung.

Weiterlesen

grüne Immunfärbung des Hepatitis E Virus Kapsidproteins

Hepatitis E Virusinfektionen gelten unter Medizinern als unterschätzte Krankheit. In unseren Breiten werden vorrangig Menschen mit geschwächter Immunabwehr krank, in Asien und Afrika ist jedoch ein Genotyp verbreitet, der besonders für Schwangere eine ernste Bedrohung ist.

Weiterlesen

Mikrobiologie
Premium Häufigste schwangerschaftsrelevante Virusinfektionen

Zytomegalievirus und Parvovirus B19 (1)

Infiziert sich eine Schwangere zum ersten Mal während der Schwangerschaft mit einem viralen Infektionserreger, kann dieser auf das ungeborene Kind übertragen werden.

Weiterlesen

Mycobacterium tuberculosis

Das Institut für Medizinische Mikrobiologie der Uni Zürich identifizierte zwischen Februar und November 2016 bei acht Flüchtlingen aus dem Horn von Afrika einen multiresistenten Tuberkuloseerreger. Die Analysen lieferten den Anstoß für eine länderübergreifende Untersuchung und den Aufbau eines europaweiten...

Weiterlesen

Labormedizin

Die Welt ist in Bewegung. Fernreisen und Medizintourismus stehen Migration und Flucht gegenüber. Allen gemein ist die den Menschen hierbei abverlangte Mobilität – wie auch stets mitreisende Krankheitserreger.

Weiterlesen

Tuberkulose
Migration als Ursache

Tb weiter auf hohem Niveau

Im Jahr 2016 wurden laut RKI insgesamt 5.915 Tuberkulosen registriert, was einer Inzidenz von 7,2 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner entspricht. Bei der deutschen Bevölkerung liegt die Inzidenz bei 2,2.

Weiterlesen

Akute virale Gastroenteritis (Teil 1)
Premium Diese Infektionen gehören zu den häufigsten Erkrankungen

Akute virale Gastroenteritis (Teil 1)

Die weltweit auftretende akute virale Gastroenteritis gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Circa 60 % aller Gastroenteritis-Fälle werden durch Viren verursacht. Hauptrisikogruppe sind Kinder unter 5 Jahren. Weltweit treten schätzungsweise 700 Millionen Infektionen jährlich auf.

Weiterlesen

Prof. Oliver Hayden

Malaria in Patienten zu erkennen ist bisher nur mit hohem Zeitaufwand möglich und zudem sehr fehleranfällig. Prof. Oliver Hayden von der Technischen Universität München (TUM) hat mit seinem niederländischen Kollegen Jan van den Boogaart jetzt einen automatisierten Blutschnelltest entwickelt.

Weiterlesen

Coronavirus
Epigenetische Kontrollmechanismen

Wie Coronaviren Zellen umprogrammieren

Ein interdisziplinäres Team der Universität Gießen identifiziert epigenetische Kontrollmechanismen der Genantwort der Wirtszelle bei Infektionen mit dem Coronavirus 229E.

Weiterlesen

Rotes Blutkörperchen, das mit Malaria infiziert ist (blau).
Einfacher, flexibler und effizienter?

Neuer Ansatz bei Malaria-Therapie

Malaria-Infektionen lassen sich möglicherweise schon bald viel effizienter behandeln als heute. Forscher an den Universitäten Bayreuth und Jerusalem haben hierfür ein neuartiges Verfahren zur Wirkstoff-Freisetzung entwickelt.

Weiterlesen

Nosokomiale Infektionen
Premium Eine europäische Studie

Nosokomiale Infektionen und Lebensqualität

Nosokomiale Infektionen stellen für den betroffenen Patienten nicht nur während der akuten Erkrankungsphase eine zusätzliche Belastung dar.

Weiterlesen

Tuberkulöse Kaverne
Premium Wie hoch ist das Infektionsrisiko?

Tuberkulose am Arbeitsplatz

Die Tuberkulose ist weltweit in ihrer Potenz als Seuche ungebrochen, Leid und Tod in ihrem Gefolge sind unverändert: Acht Millionen Menschen erkranken jährlich neu, drei Millionen sterben Jahr für Jahr weltweit und jeder dritte Bewohner dieses Planeten ist mit Tuberkulose infiziert.

Weiterlesen

Historisches
Eine der ältesten Infektionskrankheiten

Die Tuberkulose im Wandel der Zeit (Teil 1)

Die Tuberkulose ist eine der ältesten und am weitesten verbreiteten Infektionskrankheiten des Menschen und ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst.

Weiterlesen

Pneumologie
Premium Diagnostische Radiologie

Bildgebung bei Tuberkulose

Bei der Tuberkulose-Infektion wird zwischen der primären Tuberkulose bei Erstkontakt und der postprimären Tuberkulose bei Reinfektion oder Reaktivierung unterschieden. Auch wenn die Bildgebung nicht sehr spezifisch ist, kann sie dennoch Hinweise für oder gegen eine Tuberkulose-Infektion und mögliche...

Weiterlesen

Nosokomiale Infektionen gestern und heute
Premium Führende Infektionskrankheit – schicksalhaft?

Nosokomiale Infektionen gestern und heute

Nach Meldungen durch Presse und Rundfunk infizieren sich immer mehr Patienten mit multiresistenten Erregern in deutschen Kliniken. Bereits 1957 titelte die damals neu auf dem deutschen Pressemarkt erschienene „Bild“: „Krankenhäuser sind alarmiert! – Chefärzte antworten“.

Weiterlesen

Infektionsmanagement

Für jüngere Ärzte mit geringer klinischer Erfahrung macht es Sinn, die Krankheitsschwere und das Mortalitätsrisiko eines Patienten quantitativ mit Hilfe eines Punkte-Scores abzuschätzen.

Weiterlesen

Immunfluoreszenzbild vom Gehirn junger Mäuse

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg haben entdeckt: Lebensbedrohliche Entzündungsreaktionen breiten sich über „Wanderrouten“ von Nervenzellen im jungen Gehirn aus.

Weiterlesen

Resistenztest in der Petrischale

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern haben bei einem Tuberkulose-Patienten zum ersten Mal einen extrem resistenten Mycobacterium tuberculosis Stamm mit zusätzlichen Resistenzen gegenüber den neuen Antibiotika Delamanid und Bedaquilin nachgewiesen.

Weiterlesen