Infektionskrankheiten

Die Infektiologie ist die Lehre vom Gesamtgebiet der Infektionen und der Infektions- und Infestationskrankheiten. Sie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit der Erforschung, Verhütung und Behandlung von Infektionen beim Menschen beschäftigt. Die Bandbreite im Bereich der (möglichen) Infektionen ist immens und reicht von Acinetobacter spp. bis zu Zytomegalievirus-Infektionen (CMV), die gerade bei Schwangeren fatale Auswirkungen haben können. Im Zuge der globalen Reiseaktivität sowie der Migrationsströme spielt die Tropenmedizin eine immer wichtigere Rolle. Viele bereits „vergessene“ Infektionskrankheiten finden wieder ihren Weg nach Deutschland. Hier erfahren Sie mehr.


Babesiose
Premium Durch Zecken übertragbare seltene Infektion mit Blutschmarotzern

Babesiose

Fieber und eine hämolytische Anämie kennzeichnen die Babesiose, eine Infektionskrankheit, die hierzulande wenig bekannt ist. Sie wird durch tierische Einzeller (Protozoen) der Gattung Babesia verursacht. Die Babesien gehören zur Gattung der Piroplasmen, die Erkrankung wird entsprechend auch als Piroplasmose...

Weiterlesen

Schwer verlaufende Infektionskrankheiten
Premium Was zeigt die Vergangenheit, und was haben wir zu erwarten?

Schwer verlaufende Infektionskrankheiten

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie werden Infektionskrankheiten in der Öffentlichkeit mit verstärktem Interesse verfolgt. Die noch vor einem Jahrzehnt verbreitete Vorstellung, dass aufgrund der Verfügbarkeit von breit wirksamen Antibiotika und Impfstoffen keine relevante Gefahr mehr von Infektionserregern...

Weiterlesen

Grafisches Abstract

Eine Mikrobiom-Studie entdeckte weltweit Tausende neue Bakterien und Viren. Mit der Erforschung dieser Proben können die Forscherinnen und Forscher, die dem internationalen MetaSUB-Konsortium angehören, antibiotikaresistente Stämme identifizieren und neue Medikamente entwickeln.

Weiterlesen

Prof. Dr. Harald Schulze (links) und PD Dr. Dirk Weismann

Würzburger Forscher/-innen konnten nachweisen, dass schon im Frühstadium einer Sepsis ein Rezeptor auf den Thrombozyten der Patienten seine Funktion verliert. Möglicherweise ist dieses Phänomen eine Chance auf die Entwicklung einer Frühdiagnose der oft lebensbedrohlichen Blutvergiftung.

Weiterlesen

Keuchhusten

Unter dem Motto „Schutz schon vor dem ersten Atemzug“ startet die European Foundation for the Care of Newborn Infants (EFCNI) eine Aufklärungskampagne, um Familien und medizinische Fachkräfte über die Gefahren einer Keuchhustenerkrankung für Früh- und Neugeborene zu informieren.

Weiterlesen

Susanne Jacksch, Prof. Dr. Markus Egert

Fast alle privaten Haushalte in Deutschland besitzen sie: eine Waschmaschine. Was viele Verbraucher jedoch nicht wissen: Waschmaschinen, die Textilien eigentlich sauber machen sollen, können verkeimen. In der Studie der HS Furtwangen wurden im Schnitt 21.000 Keime pro cm2 gefunden.

Weiterlesen

Durch die Corona-Pandemie hat sich das Freizeitverhalten der Menschen geändert. Sie gehen mehr raus in die Natur zum Wandern, Joggen und Radfahren, zum Picknicken und Grillen. Damit steigt das Risiko, an einer FSME zu erkranken.

Weiterlesen

Ausbrüche von schweren Infektionskrankheiten
Premium Mit dem Fokus auf eine hierzulande vergessene Infektion – die Pest (Teil 2)

Ausbrüche von schweren Infektionskrankheiten

Aus Simbabwe – Binnenland im Süden von Afrika – im Bezirk Nkayi der Provinz Matabeleland Nord wurden im Jahr 1994 insgesamt 329 Pestfälle mit 28 Todesfällen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gemeldet. Nach Jahrzehnten ohne Pestfälle sind in jüngster Zeit in Ländern rund um das Mittelmeer erneut Fälle von...

Weiterlesen

Ausschnitt des spätmittelalterlichen Massengrabes

Einem Forschungsteam der CAU ist es gelungen, mithilfe der Analyse alter DNA (aDNA) Einblick in die Entwicklung und Geschichte von Epidemien im historischen Lübeck zu gewinnen. Damit wird auch eine Brücke in die aktuelle Corona-Zeit geschlagen.

Weiterlesen

Lichtmikroskopische Aufnahme einer Amöbe der Thecofilosea

Ein Forschungsteam der Universität zu Köln hat in Amöben bisher unbeschriebene Bakterien entdeckt, die mit Legionellen verwandt sind und möglicherweise sogar Krankheiten hervorrufen können. Sie wurden nach Pokémon benannt.

Weiterlesen

Salmonellen
Bundesinstitut für Risikobewertung

Mehr Salmonellen-Infektionen in Europa

In den letzten Monaten traten mehr als 300 Fälle von Salmonellosen in verschiedenen europäischen Ländern und Kanada auf. In Deutschland ist die Zahl der nachgewiesenen Fälle aktuell auf mehr als 20 in sechs Bundesländern angestiegen.

Weiterlesen

Krätze
Trotz Social Distancing in der Pandemie

Die Krätze ist weiter auf dem Vormarsch

Zumindest kurzfristig scheinen die Pandemie-Kontaktbeschränkungen die Anzahl an Patienten mit Krätze reduziert zu haben. Fachleute beobachten jedoch, dass die Krätze trotzdem weiter auf dem Vormarsch ist.

Weiterlesen

Phagen
Fortschritte in der Bakteriophagen-Therapie

Phagen: Breite Wirksamkeit gegen MRSA?

Bakteriophagen sind spezielle Viren, die ausschließlich Bakterien angreifen und deshalb eine Alternative zu Antibiotika darstellen können. Ein Forschungsteam konnte nun erstmals zeigen, dass gezielt herangezüchtete Phagen deutlich besser gegen multiresistente Keime wirken, als bekannte Wildtypen.

Weiterlesen

Weil-Krankheit – meldepflichtige Leptospirose
Premium Zoonose, die auf den Menschen übertragen werden kann

Weil-Krankheit – meldepflichtige Leptospirose

Die Weil-Krankheit ist eine Infektionskrankheit, die nach dem deutschen Pathologen und Internisten Adolf Weil (1848–1916) benannt ist, der die Erkrankung 1886 als „eigentümliche, mit Milzschwellung, Ikterus und Nephritis einhergehende akute Infektionskrankheit“ beschrieben hat [2]. Die Erkrankung wird synonym...

Weiterlesen

Ausbrüche von schweren Infektionskrankheiten

Die meisten gefährlichen Infektionskrankheiten des Menschen entstanden durch die Nähe zu Tieren, sogenannte Zoonosen. Zoonosen werden als Infektionskrankheiten definiert, die auf natürlichem Wege vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. Die Zoonoseerreger umfassen Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze...

Weiterlesen

HBV

Forscher/-innen des Uniklinikums Freiburg weisen nach, dass spezielle Fischviren evolutionär mit Hepatitis-B-Viren verwandt sind. Die 400 Millionen Jahre alte Verwandtschaft ermöglicht den Wissenschaftlern zufolge Einblicke in die Virus-Biologie und neue Therapieansätze.

Weiterlesen

Feldmaus
Erster molekularer Nachweis einer Humanerkrankung

Tulavirus als Erreger der Hantavirus-Krankheit

Erstmalig wurde das Tulavirus molekularbiologisch als Ursache einer Hantaviruserkrankung bei einem deutschen Patienten festgestellt. In Deutschland kommen damit mindestens vier verschiedene humanpathogene Hantaviren bei unterschiedlichen Nagetieren vor.

Weiterlesen

Tuberkulose

Deutschland hat gute Voraussetzungen, um die Tuberkulose-Eliminationsziele der Weltgesundheitsorganisation zu erreichen. Tuberkulose (TB) ist eine in der Regel gut behandelbare Infektionskrankheit, an der weltweit dennoch jedes Jahr etwa 10 Millionen Menschen erkranken und etwa 1,4 Millionen sterben.

Weiterlesen

Impfungen gelten derzeit als die beste Möglichkeit, das Coronavirus zu stoppen. Doch obwohl der medizinische Nutzen des Impfens wissenschaftlich gut belegt ist, bleiben viele Menschen skeptisch. Dr. Jan Leidel, ehemaliger Vorsitzender der STIKO und Autor des Buches „Impfen: 33 Fragen, 33 Antworten“ gibt im...

Weiterlesen

Holzbock

Forscher/-innen der Uni Hohenheim befürchten, dass 2020 möglicherweise nicht das letzte Jahr mit einem neuem Höchststand an FSME-Erkrankungen sein wird. Auch Auwaldzecken sind inzwischen Träger der FSME-Erreger.

Weiterlesen

Gasbrand
Premium Eine lebensbedrohliche Wundinfektion

Gasbrand

Clostridien der Gasbrandgruppe sind Auslöser für die schwere Infektionserkrankung, die als Gasbrand oder Gasödem bezeichnet wird. Sie ist eine der schwerwiegendsten Wundinfektionen und verläuft häufig tödlich. Typisch ist die schnelle Ausbildung des Krankheitsbildes. Innerhalb von 5–48 Stunden bilden sich...

Weiterlesen

Tuberkulose

Unter der Leitung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Deutschen Zentrum für Infektionsforschung ist es gelungen, einen Biomarker zu identifizieren, der über die Aktivität von 22 Genen individuell ein Therapieende der Tuberkulose anzeigt.

Weiterlesen

neue Diagnose-Methode für Malaria

Wissenschaftler/-innen haben eine neue Diagnose-Methode auf Malaria entwickelt. In einer Feldstudie in Papua-Neuguinea haben sie das Verfahren nun an rund 1.000 Personen getestet. Demnach soll es ähnlich treffsicher wie etablierte Ansätze und zugleich sowohl kostengünstig als auch einfach in der Handhabung...

Weiterlesen

Petrischale mit Bakterien aus der Roseobacter-Gruppe

Forscher/-innen haben erstmals die Relevanz von Antibiotikaresistenzen in der Gruppe der marinen Roseobacter-Bakterien untersucht und konnten nachweisen, dass ein über den horizontalen Gentransfer aufgenommenes Plasmid eine um über 50-fach erhöhte Toleranz gegenüber dem Breitbandantibiotikum Chloramphenicol...

Weiterlesen

MRSA

Die zunehmende Antibiotika-Resistenz wie beim Methicillin-resistenten-S. aureus (MRSA) stellt therapeutische Herausforderungen an die Medizin. Die aktive und passive Immunisierung gegen multiresistente bakterielle Erreger wird als potentiell wertvolle Alternative zur Antibiotikatherapie bei der Prophylaxe und...

Weiterlesen

Gelbfieber-Impfung

Eine klinische Studie unter Führung von Ärzte ohne Grenzen zeigt, dass auch eine geringere Dosis von Gelbfieberimpfstoffen wirksam gegen die Krankheit schützt.

Weiterlesen

Folsäuresynthese in Bakterien
Premium Folsäuresynthese

Antibiotika und Resistenzen (Teil 5)

Folsäure: Das Vitamin Folsäure wurde 1941 aus Blattspinat (lat. „Folium“ = Blatt) isoliert. Weitere Bezeichnungen sind Vitamin B9, Vitamin B11 und Vitamin M. Chemisch betrachtet besteht die Folsäure aus einem Pteridinring, der p- beziehungsweise para-Aminobenzoesäure und Glutamat (Abbildung 1).

Weiterlesen

Pneumocystis – ein eigenartiger Pilz!

Einleitung: Da Pneumonien durch Legionellen meldepflichtig sind, gibt es annähernd treffende Zahlen über deren Inzidenz in Deutschland [14]. Über die Häufigkeit einer Pneumocystis-Pneumonie (PP) dagegen bestehen keine zuverlässigen Angaben, dabei ist diese gefährliche Krankheit gar nicht so selten. Die Rolle...

Weiterlesen

Treponema pallidum

Der seit 2010 beobachtete Anstieg von Syphilis-Fällen in Deutschland setzte sich im Jahr 2019 weiter fort. Im vergangenen Jahr wurden dem RKI 7.889 Syphilis-Fälle gemeldet, 531 (7,2%) mehr als im Vorjahr.

Weiterlesen

Erkältungsviren

Lässt sich der Verlauf einer viralen Atemwegserkrankung – beispielsweise verursacht durch Coronaviren – anhand individueller Merkmale der Patientinnen und Patienten vorhersagen? Dieser Frage wird eine Nachwuchsgruppe um Dr. Victor Corman an der Charité – Universitätsmedizin Berlin jetzt nachgehen.

Weiterlesen

Sphingolipid-Expansionsmikroskopie (ExM)

Mit der Expansionsmikroskopie lassen sich erstmals auch feinste Details von Zellmembranen abbilden. Das kann neue Einblicke in bakterielle und virale Infektionsprozesse bieten. Bisher war die Methode auf Proteine beschränkt.

Weiterlesen

Cyanobakterien

Forscher/-innen der TH Bingen arbeiten daran, Cyanobakterien für die Produktion von antimikrobiellen Wirkstoffen leichter nutzbar zu machen. Dazu haben sie eine Methode entwickelt, mit der sie die Vitalität der Bakterien innerhalb kürzester Zeit bestimmen können.

Weiterlesen

Masern

Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben herausgefunden, dass das C-Protein des Masernvirus für die Effizienz der Infektion und den Schweregrad des Krankheitsverlaufes von zentraler Bedeutung ist.

 

 

Weiterlesen

Broschüre zu HIV

Eine neue Broschüre unterstützt Ärztinnen und Ärzte sowie medizinisches Personal bei einer fachgerechten und diskriminierungsfreien Versorgung von HIV-Patienten/-innen.

Weiterlesen

Cholerabakterien

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena sind einem Molekül auf die Spur gekommen, das die Resistenz von Cholerabakterien beeinflusst. Ihre Ergebnisse haben sie im Fachjournal Nature Communications veröffentlicht.

Weiterlesen

Baukonzepte

Ein Verbundprojekt erforscht, welche baulichen Maßnahmen im Krankenhaus dazu beitragen können, die Übertragung von Krankheitserregern zu vermindern und Infektionen zu verhindern.

Weiterlesen

Adenovirus

Ab sofort bringt Roche zwei neue molekulardiagnostische Tests zum Nachweis des Adenovirus Quantitativ und des Herpes-Simplex-Virus (HSV)/Varizella-Zoster-Virus (VZV) im Multiplex Format auf den deutschen Markt.

Weiterlesen

Hepatitis-Screening

Versicherte ab 35 Jahren haben künftig einmalig den Anspruch, sich auf die Viruserkrankungen Hepatitis B und Hepatitis C als Bestandteil des Check-ups testen zu lassen. Das beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA).

Weiterlesen

Rohmilch

Die Ergebnisse des Zoonosen-Monitorings 2019 zeigen laut BVL, dass Rohmilch potenziell krankmachende Keime enthalten kann. In bis zu 5 % der rund 360 untersuchten Rohmilch-Proben wurden z.B. Keime wie Campylobacter spp. und STEC nachgewiesen.

Weiterlesen

Rattus norvegicus

Zum ersten Mal konnte das Seoulvirus als Ursache einer Hantaviruserkrankung bei einer deutschen Patientin festgestellt werden. Die molekulare Analyse durch das Konsiliarlabor für Hantaviren führte zur Erstbeschreibung einer autochthonen Seoulvirusinfektion in Deutschland.

Weiterlesen

AHA-Regeln

Seit Mitte August steigen die Krankschreibungen wegen Atemwegserkrankungen insgesamt zwar wieder an. Doch Anstieg und Anzahl der Betroffenen fallen im Vergleich zum Vorjahr deutlich geringer aus. Das belegt eine aktuelle Analyse der Barmer.

Weiterlesen

Antibiotikaverordnungen

Seit 20 Jahren wurden nicht mehr so wenige Antibiotika verschrieben, wie während des Lockdowns im April und Mai 2020. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Arzneimittelverordnungen der bei der Techniker Krankenkasse (TK) versicherten Erwerbspersonen.

 

Weiterlesen

Das erworbene Immunmangelsyndrom (Teil 2)
AIDS eine „Seuche der Moderne“

Das erworbene Immunmangelsyndrom (Teil 2)

AIDS-Ursache

Die Ätiologie von AIDS, zum ersten Male in den USA im Jahr 1981 identifiziert, ist geklärt. Als Erreger gelten: „Lymphadenopathy Associated-Virus“ (LAV) (L. Montagnier, 1983) oder „Human T-Cell Leukaemia/Lymphoma-Virus“ (HTLV-3) (R. Gallo, 1984).

Weiterlesen

Malaria

Malariaparasiten können ohne Symptome in Menschen überleben. In langen Trockenzeiten überdauern sie auch ohne ihre Überträgermücken, wie Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und dem Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) feststellten.

Weiterlesen

Patientenzimmer

Gemeinsam mit Industriepartnern haben Architekten, Designer und Mediziner einen Prototypen für ein neuartiges Patientenzimmer gebaut. Eine kluge Raumplanung kann helfen, die Übertragung gefährlicher Keime in Krankenhäusern zu verhindern.

Weiterlesen

Sepsisdiagnostik

Damit Sepsispatienten so rasch wie möglich das richtige Antibiotikum bekommen, haben Fraunhofer-Forschende ein diagnostisches Verfahren entwickelt, das die Hochdurchsatzsequenzierung von Blutproben nutzt und wesentlich schneller Ergebnisse liefert als herkömmliche kulturbasierte Techniken.

Weiterlesen

Agarplatte

Wissenschaftler/-innen vom DSMZ liefern neue Einblicke in molekulare Prozesse wie Streptomyceten die Antibiotika-Produktion steuern. Die Daten tragen zu einem besseren Verständnis der Regulation der Biosynthese von Antibiotika bei.

Weiterlesen

Händewaschen

Zum Welthändewaschtag am 15. Oktober macht die BZgA darauf aufmerksam, dass nur 81,4 Prozent der Bevölkerung die Empfehlung, sich 20 Sekunden die Hände zu waschen, umsetzen – obwohl mit 91,8 Prozent dem Großteil die Bedeutung dieser Schutzmaßnahme bekannt ist.

Weiterlesen

Pestpatientin zeigt Symptome

In mehreren Medien wurde berichtet, dass sich aktuell in China ein dreijähriger Junge mit der Beulenpest infiziert habe. Dieser neue endemische Ausbruch wurde sogar mit der Überschrift „Der Schwarze Tod in China“ als eine neue Katastrophe bzw. Bedrohung durch die Boulevard Presse eingestuft.

Weiterlesen

Gelbhalsmaus

Studien weisen erstmals nahverwandte Viren bei Tieren in Deutschland und Uganda nach. Beide Viren zeigen große strukturelle Ähnlichkeiten mit dem Rötelnvirus und weisen drauf hin, dass dessen Ursprung im Tierreich zu suchen ist.

Weiterlesen