Aktuelle News aus Wissenschaft, Forschung und Politik

Röntgen-Software
Früherkennung einer Corona-Infektion

Röntgen-Software für COVID-19-Diagnose

Die Studentin Lena Kopp entwickelte eine Röntgen-Software zur Früherkennung einer Corona-Infektion. Kopp möchte mit der Software, die zwischen einer bakteriellen und einer viralen Lungenerkrankung unterscheiden kann, Erkrankten aus Entwicklungsländern helfen.

Weiterlesen

Schwarzer Hautkrebs

Wissenschaftler an der Universität Erlangen-Nürnberg wollen jetzt detailliert aufklären, wie ein Melanom entsteht, um so Ansatzpunkte für neue Therapien zu finden. Im Fokus der Forscher: ein Nervenprotein mit dem Namen Neuritin 1, das bei Melanompatienten gehäuft auftritt.

Weiterlesen

Chlamydien

Wenn sich Chlamydien, die Geschlechtskrankheiten auslösen, in der Zelle eines Menschen vermehren wollen, brauchen sie als erstes viel Glutamin. Ein Würzburger Forschungsteam hat geklärt, wie sich die krankheitserregenden Bakterien diesen Stoff beschaffen.

Weiterlesen

Biosensoren

Forscher/-innen des Fraunhofer IZM entwickeln mit Projektpartnern eine handliche Sensorplattform auf Graphenoxidbasis, die es ermöglichen soll, in wenigen Minuten akute Infektionen wie eine Sepsis oder auch Antikörper gegen das Coronavirus zu detektieren.

Weiterlesen

Tandem-OP

Die Abiturientin Lea-Renée und ihre Mutter Daniela Futterlieb, die beide an einer seltenen Form einer vererbbaren, chronischen Pankreatitis erkrankt waren, lassen sich im Evangelischen Klinikums Bethel an der Bauchspeicheldrüse operieren.

Weiterlesen

Krankenstand

Ängste, Depressionen und Erkältungssymptome: Während der Corona-Pandemie sind laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse im März 2020 rekordverdächtig viele Menschen im Job ausgefallen. Grund für die hohe Zahl an Krankmeldungen waren vor allem Erkältungskrankheiten.

Weiterlesen

Bei der AML gerät das blutbildende System außer Kontrolle

Ergebnisse der Arbeiten des Teams um Prof. Dr. Andreas Burchert könnten die Therapiepraxis für eine spezielle Hochrisiko-AML-Patientengruppe grundlegend verändern: Das Rückfall- und Sterberisiko sank bei diesen Personen um 75 Prozent, wenn sie mit dem Wirkstoff Sorafenib behandelt wurden.

Weiterlesen

Atherosklerose
Wenn die Herzgefäße verkalken

Atherosklerose: Anfälligkeit auch vererbbar?

Nicht nur die Lebensweise eines Menschen sondern auch Genvarianten des G-Protein-Signalweges scheinen für die „Verkalkung“ von Herzkranzgefäßen verantwortlich zu sein. Das fand ein interdisziplinäres Forschungsteam der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen heraus.

Weiterlesen

Stephanie Pfänder
Neutralisationstest kürzer und sicherer?

SARS-Cov-2: Schneller Test für neutralisierende Antikörper

Ein klassischer Neutralisationstest zur Bestimmung der neutralisierenden Antikörper gegen SARS-CoV-2 dauert in der Regel zwei bis drei Tage und muss in einem Hochsicherheitslabor mit infektiösen Coronaviren vorgenommen werden. Ein neuer Ansatz soll diese Zeit deutlich verkürzen.

Weiterlesen

Diffuses pleurales Mesotheliom
Aggressivität und mögliche neue Therapiestrategie erkennen

Mesotheliom: Biomarker gefunden?

Forscher/-innen der MedUni Wien konnten zeigen, dass in einer besonders aggressiven und genetisch eigenständigen Subgruppe von Mesotheliomen eine aktivierende Punktmutation im Promoter des TERT-Gens vorliegt.

Weiterlesen