Aktuelle News aus Wissenschaft, Forschung und Politik

Medizin


Tuberkulose

Die Makrophagen fressen als Teil der angeborenen Immunabwehr körperfremde Proteine und Mikroorganismen. Doch anders als andere Krankheitserreger können gefressene Tuberkulose-Bakterien im Inneren der Makrophagen überleben. Doch wie ernähren sich diese Erreger?

Weiterlesen

Spenderleber

Ein multidisziplinäres Forscherteam hat in Zürich eine Maschine entwickelt, die eine Leber außerhalb des Körpers während einer Woche am Leben erhalten kann.

Weiterlesen

Brustkrebs-Risikomarker

Wissenschaftler, unter anderem aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum, konnten das bislang detaillierteste Bild der genetischen Brustkrebsrisiken zeichnen.

 

Weiterlesen

Die Erstautoren der Studie
Formgedächtnis-Polymer in der Stammzellenforschung

Programmierte Muskelfolie: Stammzellen in Knochenzellen umwandeln

Gezielt programmierte Materialien können Stammzellen unter bestimmten Bedingungen dazu anregen, sich in Knochenzellen umzuwandeln – das konnte ein deutsches Forschungsteam unter der Leitung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht, Zentrum für Material- und Küstenforschung, nun zeigen.

Weiterlesen

Leberzirrhose
Neue therapeutische Möglichkeiten?

Verlust von microRNAs führt zur Fibrosebildung

Fibrosen sind krankhafte Organ- oder Gewebeverhärtungen, die durch Neubildung von Bindegewebe entstehen und die Funktion von Organen beeinträchtigen. Es konnten jetzt microRNAs identifiziert werden, die für die Entstehung von Fibrosen verantwortlich sind.

Weiterlesen

Erythrozyt, Thrombozyt, Leukozyt
Beeinflusst das Herstellungsverfahren die Funktion?

Thrombozytenkonzentrate von hoher Qualität, aber Variabilität vorhanden

Thrombozytenkonzentrate sind in der Transfusionsmedizin unverzichtbar, insbesondere bei der Behandlung von Krebserkrankungen und schweren Blutungsereignissen. Sie werden in Deutschland als Einzelkonzentrate mittels Apherese oder aus mehreren Vollblutspenden hergestellt. Forschende des PEI haben jetzt beide...

Weiterlesen

Reprogrammierung des Zellpotenzials
Nutzung für Zellersatztherapien?

Forscher erzeugen totipotent-ähnliche Zellen

Totipotenz wird für die Forschung und künftige medizinische Anwendungen immer wichtiger und das Interesse an effizienten Methoden, um totipotent-ähnliche Zellen in der Petrischale erzeugen zu können, ist groß.

Weiterlesen

Kleineres Tylom

Wissenschaftlern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Georg-August-Universität Göttingen ist der Nachweis gelungen, dass eine der Klauenkrankheiten von Kühen wesentlich genetisch bedingt ist. Bisher wird die Interdigitale Hyperplasie meist rein auf die Hygienebedingungen im Stall...

Weiterlesen

Sonde bindet an die fehlgefalteten Proteine

In gestressten Zellen sammeln sich häufig fehlgefaltete, inaktive Proteine an. Australische Wissenschaftler haben nun eine molekulare Sonde entwickelt, die den Faltungszustand des Proteoms, der Gesamtheit der Proteine einer Zelle, anhand der Polarität erfasst.

Weiterlesen

Prostatakrebs

Eine Homburger Pilotanalyse zeigt erstmals eine drastische Wirkprinzip-Steigerung der PSMA-Radioliganden-Therapie beim fortgeschrittenen Prostatakrebs durch Vorbehandlung mit einem scheinbar unwirksamen Medikament.

Weiterlesen