Fachkräftemangel

Experten warnen vor einem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen. Grund dafür ist laut den Modellrechnungen des Bundesinstituts für Berufsbildung die schwache Lohnentwicklung und die steigende Nachfrage nach Pflege- und Gesundheitsleistungen infolge der demografischen Entwicklung. Das betrifft vor allem auch die MTA-Berufe.

Ein Drittel der Allgemeinkrankenhäuser ab 100 Betten konnte im Frühjahr 2016 offene MTRA-Stellen nicht mehr besetzen. Bei MTLA stieg der Anteil der vom Fachkräftemangel betroffenen Häuser von vier Prozent (2011) auf 14 Prozent. Es besteht daher dringender Handlungsbedarf. 

Doch wie kann dem Fachkräftemangel gegengesteuert werden? Was erwartet der DVTA von der Politik? Wie können junge Menschen für den Beruf begeistert werden?

Finden Sie hier Antworten auf diese drängenden Fragen.

Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..