Premium Rechtliches

Zunahme an Mobbingfällen

Neues aus der Rechtsprechstunde
Elske Müller-Rawlins
Zunahme an Mobbingfällen
© Andrey Popov, stock.adobe.com
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Über eine Million Erwerbstätige waren laut Mobbingreport der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2019 dem Mobbing ausgesetzt.

Zunehmend werden Mobbingfälle vor den Gerichten verhandelt, selten wird den Betroffenen jedoch Schadensersatz oder Schmerzensgeld zugesprochen. Kritiker sehen dies darin begründet, dass Mobbing in Deutschland bislang kein gesetzlich verankerter Rechtsbegriff ist. Es gab daher am 14. Januar 2020 einen Antrag der Fraktion Die Linke (Drucksache 19/164890), die den Bundestag aufforderte, einen Gesetzesentwurf vorzulegen, um das Arbeitsschutzgesetz im Hinblick auf Prävention zur Vermeidung von Mobbing und Bossing zu ergänzen. Mobbing sollte danach als Rechtsbegriff definiert werden als Verhalten, das über einen längeren Zeitraum immer wiederholt oder in systematischen Verhaltensweisen, in mündlichen oder schriftlichen Äußerungen, Handlungen oder Gesten zum Ausdruck kommt, die vorsätzlich…

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige