Premium Bildgebende Verfahren

Zufallsbefunde: Leberzysten

Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (7.21)
Hans-Joachim Thiel
Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (7.21)
Abb. 3.1: Transversales MRT (T1 GE, 1,5 T): große Zyste der Leber
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


In vorausgegangenen Beiträgen dieser Serie wurden schon zahlreiche Zufallsbefunde im Abdomen bei Schnittbilduntersuchungen der Lendenwirbelsäule beschrieben. Dabei hat insbesondere die MRT das Potenzial und Vorteile gegenüber der Computertomographie, angrenzende innere Organe zumindest teilweise zu erfassen.

Zusammenfassung

Zystische Läsionen der Leber kommen in der klinischen Praxis relativ häufig vor. Sie können als twicklungsbedingte, neoplastische, infektiöse, entzündliche oder andere Läsionen klassifiziert werden. Im Ultraschall, der CT und MRT haben die Zysten spezifische Kennzeichen.

Entnommen aus MTA Dialog 10/2014

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige