Premium Bildgebende Verfahren

Zufallsbefunde: Aortale Gefäßprothesen

Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (7.17)
Hans-Joachim Thiel
Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (7.17)
Abb. 1.2: Sagittaler Scout (MS-CT): langstreckige Y-Aortenprothese, die in der MRT erhebliche Metallartefakte verursachte H.-J. Thiel
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Die Aorta als das größte arterielle Gefäß des Körpers kann bei Schnittbilduntersuchungen der Brust- und der Lendenwirbelsäule mit beurteilt werden.

Zusammenfassung

Bestimmte MR-Sequenzen können bei der Nitinol- und Platinum-Iridium-Stent-Darstellung großer Gefäße mit der CT vergleichbare Ergebnisse liefern. Ultraschall, CTA und MRT sind sensitive Methoden in der Detektion von pathologischen Gefäßveränderungen. CT und MRT sind zuverlässige Methoden zur Erfassung aller relevanten Informationen in der Kontrolle von Gefäßprothesen.

Entnommen aus MTA Dialog 02/2014

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige