Gruppenchats

WhatsAnalyzer – WhatsApp Statistik Tool

Die Universität Würzburg bietet ein Tool, mit dem WhatsApp-Gruppenchats statistisch ausgewertet werden können. Es lassen sich WhatsApp-Gruppen und Einzelchats auswerten.

Chat-Analyzer

Das Verfahren ist recht einfach (Android).

In größeren WhatsApp-Gruppen, in denen viel kommuniziert wird, kann es durchaus interessant sein, sie statistisch auszuwerten. Über den WhatsAnalyzer erfahren Sie, wer am aktivsten ist und wer das Sagen in der Gruppe hat. Es lassen sich WhatsApp-Gruppen und Einzelchats auswerten.

Das Verfahren ist recht einfach (Android). Im Chat muss rechts oben auf die Einstellungen gedrückt und die Funktion „Chat per E-Mail senden“ ausgewählt werden. Klicken Sie dann auf „ohne Medien“. In einem zweiten Schritt schicken Sie die E-Mail an whatsanalyzer@uni-wuerzburg.de, dort wird der Chat nach Angaben der Uni sofort anonymisiert. Im dritten Schritt wird innerhalb von wenigen Minuten eine E-Mail mit dem Link zur Analyse geschickt, den man nur noch anklicken muss, um an die Statistiken zu kommen. Die Analyse bietet interessante Fakten zu Aktivität, Gesprächsverhalten und Interaktion in der Gruppe untereinander. Die Daten werden zudem anonymisiert für wissenschaftliche Projekte der Uni Würzburg ausgewertet.

Es handelt sich um ein Tool, das interessante Infos zu Ihren WhatsApp-Gruppenchats liefert. Gleichzeitig helfen Sie mit Ihren Chatverläufen den Wissenschaftlern an der Uni Würzburg. Allerdings ist trotz der versprochenen Anonymisierung zu raten, dass keine Chatverläufe geschickt werden, die Passwörter oder andere sensible Daten enthalten.

Weitere Informationen unter https://whatsanalyzer.informatik.uni-wuerzburg.de/

 

Entnommen aus MTA Dialog 2/2018