Premium LaboratoriumsmedizinInfektionskrankheiten

Weil-Krankheit – meldepflichtige Leptospirose

Zoonose, die auf den Menschen übertragen werden kann
Christine Vetter
Weil-Krankheit – meldepflichtige Leptospirose
Leptospira interrogans © public domain, Janice Haney Carr/CDC/Rob Weyant
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Die Weil-Krankheit ist eine Infektionskrankheit, die nach dem deutschen Pathologen und Internisten Adolf Weil (1848–1916) benannt ist, der die Erkrankung 1886 als „eigentümliche, mit Milzschwellung, Ikterus und Nephritis einhergehende akute Infektionskrankheit“ beschrieben hat [2]. Die Erkrankung wird synonym auch als Morbus Weil oder Weil’sche Krankheit bezeichnet. Früher waren auch die Bezeichnungen „Erntefieber“ sowie „Schlammfieber“ oder auch „Schweinehirtenkrankheit“ gebräuchlich.

Zusammenfassung

Bei der Weil-Krankheit kommt es zur Symptomtrias von Ikterus, Splenomegalie und Nierenversagen. Es handelt sich um eine bakterielle Infektionskrankheit, die durch Leptospiren bedingt ist, also um eine Leptospirose. Das natürliche Reservoir der Leptospiren sind vor allem Nagetiere, infiziert sind jedoch auch Nutz- und Haustiere, insbesondere Schweine und Hunde. Die Übertragung kann durch den Kontakt mit infizierten Tieren oder dem von ihnen ausgeschiedenen Urin oder kontaminierten Gewässern erfolgen. Die Weil-Krankheit gehört infolge einer ausgeprägten Leber- und Nierenschädigung zu den Leptospirosen mit meist schwerem Verlauf. Ohne Therapie, aber durchaus auch mit adäquater Behandlung ist die Sterblichkeit hoch [1]. Die Erkrankung ist in Deutschland meldepflichtig.

Schlüsselwörter: Leptospiren, Leptospirose, Spirochäten, Zoonose, meldepflichtige Infektionskrankheit

Abstract

In Weil‘s disease there is a triad of symptoms of jaundice, splenomegaly and kidney failure. It is a bacterial infectious disease caused by leptospira, i.e. leptospirosis. The natural reservoir of the leptospira is mainly rodents, but livestock and domestic animals, especially pigs and dogs, are also infected. It can be transmitted through contact with infected animals or the urine, they excrete or contaminated water. Because of severe liver and kidney damage, Weil‘s disease is one of the leptospiroses with a mostly severe course. Without therapy, but also with adequate treatment, mortality is high [1]. The illness is notifiable in Germany.

Keywords: leptospira, leptospirosis, spirochetes, zoonosis, notifiable infectious disease

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2021.0262

Entnommen aus MTA Dialog 4/2021

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige