SARS-CoV-2

War das Coronavirus schon viel früher in Europa aktiv?

Eine neue Studie aus Frankreich nährt die Zweifel daran, dass das neue Cornavirus SARS-CoV-2 erst im Januar in Europa aktiv wurde. In Frankreich wurde ein Fall aus dem Dezember 2019 gefunden, der nicht mit China oder anderen Auslandsreisen in Verbindung steht.

Coronavirus viel früher in Europa?

Coronavirus viel früher in Europa? | Romolo Tavani, stock.adobe.com

Die Autoren der Studie berichten über einen Fall eines Patienten, der im Dezember 2019 auf der Intensivstation eines Krankenhauses im Norden von Paris hospitalisiert wurde und bei dem retrospektiv eine RT-PCR durchgeführt wurde, die die Diagnose einer COVID-19-Infektion bestätigte. Aus diesem Ergebnis geht hervor, dass die COVID-19-Epidemie offensichtlich in Europa viel früher begonnen hat. Frankreich hatte erst am 24. Januar 2020 über den ersten COVID-19-Fall berichtet.

Es stellt sich damit die Frage, ob es auch in anderen europäischen Ländern bereits viel früher COVID-19-Fälle gegeben hat, die eventuell als Influenza oder Pneumonie deklariert wurden. Dies wäre sicherlich ein wichtiger Punkt, der über eingelagerte Proben bei Biobanken geklärt werden sollte.

 

Literatur:

A Deslandes, V Berti, Y Tandjaoui-Lambotte, et al.: SARS-COV-2 was already spreading in France in late December 2019. International Journal of Antimicrobial Agents (2020), DOI: doi.org/10.1016/j.ijantimicag.2020.106006.