Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus

Volksentscheid für mehr Klinikpersonal

In Berlin startete das „Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus“ einen „Volksentscheid für Gesunde Krankenhäuser“. Mit der Initiative sollen Personalvorgaben über das Landeskrankenhausgesetz festgeschrieben und die Finanzierung der notwendigen Investitionen im Krankenhaus verbessert werden, um eine deutlich bessere Patientensicherheit zu gewährleisten.

Volksentscheid

Das „Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus“ ist nach eigenen Angaben ein unabhängiges und offenes Bündnis für alle, die sich für eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung einsetzen wollen. | Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus

Die Anzahl der in Berliner Krankenhäuser zu versorgenden Patienten und Patientinnen ist in den letzten 20 Jahren drastisch gestiegen. Gleichzeitig wurden im Pflegebereich der Kliniken erhebliche Einsparungen vorgenommen. Der daraus resultierende Pflegenotstand hat weitreichende Folgen für die Sicherheit der Patienten. Ein erhöhtes Infektionsrisiko, Behandlungsfehler und schlechtere Hygiene können tödlich Auswirkungen haben.

Deutscher Krankenhaustag

Personalsicherung und Fachkräftemangel sind die zentralen Reformbaustellen in der nächsten Legislaturperiode. Das wurde beim 40. Deutschen Krankenhaustag im Rahmen der Medizinmesse „Medica“ Mitte November in Düsseldorf deutlich.

weiterlesen

„Gegenüber den Patientinnen und Patienten hat man oft ein schlechtes Gewissen, weil es nicht genügend Zeit für ihre Probleme und Bedürfnisse gibt. Oft denkt man nach Feierabend noch darüber nach, ob man auch wirklich nichts vergessen hat. Mit unserem Gesetz wollen wir diese Missstände endlich abstellen und dafür sorgen das wir als Personal so arbeiten können, wie wir es gelernt haben. Und damit die Patientinnen und Patienten sich wieder wohl und sicher fühlen können“, erklärt Silvia Habekost, seit 30 Jahren Krankenpflegerin bei Vivantes und Aktive im Bündnis.

Das „Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus“ ist nach eigenen Angaben ein unabhängiges und offenes Bündnis für alle, die sich für eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung einsetzen wollen. Es setzt sich auf betrieblicher und politischer Ebene für mehr Personal im Krankenhaus, höhere Investitionen und die Rückführung der Tochterunternehmen ein. Es fordert eine ausreichende und zweckgebundene Finanzierung der Krankenhäuser und eine Bedarfsplanung, die alle Akteure und Akteurinnen des Gesundheitswesens mit einbezieht.

Quelle: Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus, 01.02.2018