Premium Bildgebende Verfahren

Verfahren zur Detektion von relevanten Prostata-Karzinomen

MRT der Prostata
Christoph Alexander Stückle
Hochaufgelöste T2 in coronarer Ausrichtung
Hochaufgelöste T2 in coronarer Ausrichtung c. A. Stückle
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


In diesem Fachbeitrag stellt Christoph Alexander Stückle die MRT-Untersuchung der Prostata vor.

Die MRT-Untersuchung der Prostata ist in den letzten Jahren zu einem entscheidenden Verfahren zum Nachweis von klinisch signifikanten Karzinomen der Prostata geworden.

Der vorliegende Beitrag erläutert, wie mit diesem Verfahren Malignome und entzündliche Veränderungen der Prostata erkannt werden können. Die Untersuchung sollte immer als multiparametrisches MRT der Prostata gemäß der geltenden PI-RADS-2-Leitlinien durchgeführt werden und eine Diffusionswichtung, drei hochaufgelöste T2-gewichtete Sequenzen und eine Reihe von zeitlich hochaufgelösten dynamischen T1-Sequenzen umfassen,.

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige