Premium Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (1.14)

Vakuumphänomen und Verkalkung des Nucleus pulposus

Das Ausfällen von Kalziumverbindungen im degenerierten Diskusgewebe kann auch in Röntgenuntersuchungen als Verkalkung in Form einer Chondrokalzinose nachweisbar werden.

Nucleus pulposus

Degenerative Veränderungen können zur Höhenminderung des Diskus führen. | devivort (talk) - Eigenes Werk CC BY-SA 3.0

Die Diskusdegeneration kann routinemäßig in T2w-MR-Sequenzen graduiert werden. Das modifizierte Pfirrmann-System kann bei älteren Patienten zur Differenzierung der Bandscheibendegeneration eingesetzt werden.

 

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2016.0520

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten