Premium Rechtliches

Urlaubsanspruch 2020

Regelungen zum Urlaubsanspruch auch in Zeiten von Corona
Elske Müller-Rawlins
Urlaubsanspruch 2020
© eyetronic – stock.adobe.com
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer einen unabdingbaren gesetzlichen Mindestanspruch auf einen vierwöchigen bezahlten Erholungsurlaub in jedem Kalenderjahr (§ 1 i. V. m. § 3 Bundesurlaubsgesetz [BUrlG]), der auch unionsrechtlich abgesichert ist (vergleiche z. B. Art. 31 Abs. 2 Grundrechte Charta der Europäischen Union und Arbeitszeitrichtlinie RL 2003/88/EG).

Dieser Anspruch besteht anteilig auch während der Probezeit in Höhe von einem Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses (§ 5 Abs. 1 a, b BUrlG). § 7 Abs. 3 Satz 1 BUrlG verpflichtet den Arbeitnehmer, den Urlaub im laufenden Kalenderjahr zu nehmen, und den Arbeitgeber, diesen Urlaubsanspruch zu gewähren. Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nur statthaft, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dies rechtfertigen (§ 7 Abs. 3 Satz 2 BUrlG). Auf Verlangen des Arbeitnehmers ist ein nach § 5 Abs. 1 Buchstabe a entstandener Teilurlaub auf das nächste Kalenderjahr zu übertragen (§ 7 Abs. 3 Satz 4 BUrlG). Er ist dann, abgesehen von abweichenden Regelungen, bis zum 31. März des…

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige