Buchbesprechung

Unser Immunsystem

Matt Richtel schildert anhand von konkreten Fällen die erstaunlichen Erkenntnisse und Therapiemöglichkeiten, wenn es um unser Immunsystem geht.

Unser Immunsystem

Beim Lesen bemerkt man sofort den typischen amerikanischen Stil einer „Edelfeder“, die reportageähnlich die Ereignisse schildert.

Der Autor des Buches „Starke Abwehr – Unser Immunsystem“, Matt Richtel, ist Pulitzer-Preisträger und NYT-Bestsellerautor.Inzwischen liegt das Buch auch in deutscher Sprache vor. Vieles davon ist jedoch für Leser/-innen, die nur am Fachthema interessiert sind, Ballast. Doch worum geht es? Richtel schildert anhand von konkreten Fällen die erstaunlichen Erkenntnisse und Therapiemöglichkeiten, wenn es um unser Immunsystem geht. So schildert er unter anderem ausführlich den Fall seines Jugendfreundes Jason Greenstein, der an einem Hodgkin-Lymphom erkrankt war und als letzten Ausweg eine Immuntherapie erhalten hatte. Das Buch erzählt fast wie in einem Roman „von den erstaunlichen Erkenntnissen über das Immunsystem, die vor allem in den letzten siebzig Jahren gewonnen wurden, und von seiner Wirkungsweise in praktisch jedem Bereich unserer Gesundheit“, so fasst Richtel den Inhalt zusammen. Wer ein Fachbuch erwartet, wird etwas enttäuscht sein, doch wer den romanartigen Erzählstil mag und auch Ausschmückungen mit vielen Details und erzählerischen Schilderungen bei (historischen) Rückblicken sucht, findet in diesem Buch ein kurzweiliges Werk, das spannend zu lesen ist. So schildert er auch mit viel Detailwissen die Hintergründe der Entwicklung der monoklonalen Antikörper-Therapeutika aber auch eine kurze Geschichte der Impfungen fehlt nicht. Dabei erinnert er an den großen Polioausbruch, als 58.000 Amerikaner erkrankten, wovon 3.000 starben und 21.000 Lähmungen erlitten.

Starke Abwehr – Unser Immunsystem
Von: Matt Richtel, Harper Collins: Hamburg, 490 Seiten, ISBN: 978–3–95967–350–1, Preis: 22,00 Euro

 

Entnommen aus MTA Dialog 3/2020