Premium Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (4.19)

Tumoröse Veränderungen: Osteoplastische Metastasen

ie bisherigen Publikationen dieser Serie zeigten Veränderungen der Wirbelsäule entzündlicher, traumatischer oder tumoröser Genese. Immer waren die Untersuchungen der Wirbelsäule Ausgangspunkt der weiteren Diagnostik.

Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (4.19)

Abb. 1.3: die koronale 2D-Rekonstruktion zeigt auch im Bereich der proximalen Femoren die diffuse ossäre Metastasierung

Zusammenfassung

Das Prostatakarzinom ist die zweithäufi gste Ursache der krebsbeding-ten Todesfälle bei Männern. Die Metastasen sind hauptsächlich os-teosklerotisch und durch exzessive Osteoblastenaktivität verursacht. Die Diagnose wird durch klinische, biochemische und histologische Untersuchungen gestellt. Die bildgebende Diagnostik hat eine Be-deutung für das Staging.

Entnommen aus MTA Dialog 11/2014

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten