Premium Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (4.20)

Tumoröse Veränderungen: Fibrosarkom

Primäre Malignome der Wirbelsäule machen weniger als 5 % der primären Knochentumoren aus. Fibrosarkome des paravertebralen Bereiches sind seltene Lokalisationen dieser Entität.

Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (4.20)

Abb. 1.5: sagittales MRT (T1 TSE mit FS nach KM, 1,5 T): intensiver Signalanstieg des Tumors, erheblich hyperintens gegenüber dem angrenzenden Weichteilgewebe

Zusammenfassung

Primäre Malignome der Wirbelsäule machen weniger als 5 % der primären Knochentumoren aus. Fibrosarkome des paravertebralen Bereiches sind seltene Lokalisationen dieser Entität. Sie haben ein hohes Malignitätspotenzial bezüglich der Rezidiv-, Metastasierungs- und der Mortalitätsrate.

Entnommen aus MTA Dialog 03/2015

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten