Premium Transplantationsmedizin

Transplantationen und die Rolle von Tacrolimus

Transplantationen in Deutschland: Ist es für uns heutzutage selbstverständlich über Organspende zu sprechen, sollte man bedenken, dass es diese Möglichkeit noch gar nicht allzu lange gibt: Erst 1906 kam es zur ersten Nierentransplantation bei Tieren: Alexis Carrel (1873–1944), ein französischer Chirurg, gilt als Erfinder der Gefäßanastomosen und nahm in New York die erste Nierentransplantation an Tieren vor. Die Tiere überlebten.

Transplantationen und die Rolle von Tacrolimus

Team bei Transplantation | © Kadmy – Fotolia

Zusammenfassung

Seit der ersten erfolgreichen Organspende sind erst 66 Jahre vergangen. Es war ein langer Entwicklungsprozess herauszufinden, welche Wirkmechanismen ein Spenderorgan abstoßen. Diese Wirkmechanismen beruhen vor allem auf dem Humanen-Leukokzyten-Antigen (HLA), welches auf allen kernhaltigen Zellen im Organismus sitzt. Der Aufbau sowie die Funktionen des HLAs werden im Weiteren ausführlicher dargestellt. Zudem wird im Artikel ein Blick auf immunsuppressive Medikamente (vor allem Tacrolimus) geworfen, welche die Abstoßung eines Spenderorgans verhindern sollen.

Schlüsselwörter: Transplantation, HLA, Immunsuppressiva, Immunologie

Abstract

Only 66 years have passed since the first successful organ dona-tion. It has been a long development process to find out which mechanisms reject a donor organ. These mechanisms are mainly based on the human leukocyte antigen (HLA), which is found on all nucleated cells in the organism. The structure and functions of HLA are described in more detail below. In addition, the article takes a look at immunosuppressive drugs (especially tacrolimus), which should prevent the rejection of a donor organ.

Keywords: transplantation, HLA, immunsuppressiva, immunology

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2020.0618

Entnommen aus MTA Dialog 8/2020

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten