MTA Dialog 07/2020

Titelthema zum pathologischen EKG

Die Ausgabe 07/2020 der MTA Dialog erscheint offiziell Anfang Juli. Das Titelthema dieser Ausgabe dreht sich um das pathologische EKG – Ventrikuläre Herzrhythmusstörungen. Der Artikel geht auf die einzelnen Formen ventrikulärer Rhythmusstörungen und auch auf die Unterscheidungsmerkmale zu anderen Rhythmusstörungen ein.

MTA Dialog 07/2020

MTA Dialog 07/2020 | © Deutscher Ärzteverlag

Ein Beitrag zum Coronavirus heißt: „SARS-CoV-2 in einer Geburtsklinik - Rasche Eingrenzung trotz Weiterbeschäftigung von Kontaktpersonen“. Dabei geht es um den SARS-CoV-2-Ausbruch in einer Geburtsklinik in Deutschland und die getroffenen Gegenmaßnahmen zur Eindämmung. Die Reihe der Radiologischen Diagnostik zu Anomalien und Normvarianten konzentriert sich auf Skelettale Veränderungen – Blockwirbel. Angeborene Wirbelsynostosen können eine klinische Bedeutung haben. Die Kenntnis der Veränderungen ist wichtig, da sie mit neurologischen Symptomen einhergehen können. Insbesondere ist das Risiko der zervikalen Myelopathie bei Patienten mit Blockwirbeln der Halswirbelsäule höher. Im Beitrag „Schimmelpilze Teil 3: Mucor“ geht es um die Mucorales. Neben Askomyzeten und Basidiomyzeten bilden die Mucorales eine eigenständige Gruppe im Reich der Pilze. Die meisten kommen in der Umgebung des Menschen vor und sind weitgehend harmlos: Nur wenige sind humanpathogen. Aus dem Bereich der CT-Protokolle gibt es einen Artikel zum Thema „CT Angiografie – Vena subclavia“. Diese Untersuchung kann mit zwei unterschiedlichen Kontrastierungsstrategien durchgeführt werden. Im dritten Teil der Reihe zu Optimierung und Validierung von PD-L1-Färbeprotokollen am Beispiel E1L3N wird die Etablierung und Validierung von E1L3N® für den Leica Bond III erläutert. Der Englischbeitrag dreht sich um Sexually Transmitted Diseases (II).

In der Rechtsprechstunde geht es diesmal vor allem um das Thema Überlastung. Nicht nur in Zeiten von Corona sind die MTA-Berufe aufgrund des Fachkräftemangels mit hoher Arbeitsverdichtung bei knapper MTA-Besetzung konfrontiert, die oftmals zur Überlastung führt. DVTA-Mitglieder können bei Fragen zu diesen (und anderen rechtlichen) Themen die Sprechstunde des Verbandes nutzen. Einen Überblick über die rechtlichen Themen aus den vergangenen Heften haben Sie hier.

Im berufspolitischen Teil finden Sie einen Bericht zum Gespräch mit Dr. Gerald Gaß, den Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft sowie einen Kurzbericht zum Termin des DVTA beim BMG am 09. Juni 2020. Weitere Artikel wie Interventionelle Therapie des Schlaganfalls, ein Interview zu Radionukliden in der Nuklearmedizin, einen historischen Beitrag zu Robert Koch oder zur Medicus-Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz in Speyer, Rezensionen oder Industriemeldungen erwarten Sie in der Rubrik „MTA intern“. (red)