MTA Dialog 03/2021

Titelthema zu Gasbrand

Die Ausgabe 03/2021 der MTA Dialog erscheint offiziell Anfang März. Das Titelthema dieser Ausgabe beschäftigt sich mit der Infektionskrankheit Gasbrand oder Gasödem.

© Deutscher Ärzteverlag

In der Reihe der Radiologischen Diagnostik zu Anomalien und Normvarianten geht es diesmal um „Skelettale Veränderungen: Diastematomyelie“. Die Diastematomyelie ist eine komplette oder partielle Teilung des Rückenmarks in 2 Teile, jeweils mit eigenem Zentralkanal und umgebender Pia.

Der Beitrag „Schimmelpilze (Teil 4): Fusarium“ geht auf Fusarien ein. Dies sind Umweltkeime und manche sind pflanzenpathogen. Infektionen des Menschen sind selten; Erkrankungen durch diese opportunistischen Pilze aus der Gruppe der Askomyzeten treten meist nur bei abwehrgeschwächten Personen auf.

Der aktualisierte Beitrag „COVID-19: Wie wirken die Impfstoffe?“, der bereits online first erschienen war, erläutert die derzeit eingesetzten Impfstoffe gegen COVID-19. Die Reihe zu Interventionen setzt Katharina Banzhaf mit „CT-gestützte Punktionen - Ableitung von Flüssigkeiten und Gewinnung von Gewebeproben“ fort.

Im Artikel „Digitale Lehre in Zeiten von Corona mal anders“ gehen Silvia Schneiders, Marie-Claire Schifflers, Sabine Weiskirchen und Univ.-Prof. Dr. Ralf Weiskirchen auf den digitalen Ersatz für den Praktikumsteil „Selbstständiges Mikroskopieren von Blutausstrichen mit Blutzellen des gesunden Probanden“ ein. Dafür wurde für das laufende Wintersemester eine Präsentation und ein dazugehöriges Zellquiz entwickelt, das wir auszugsweise (zum Mitraten) vorstellen.

Franziska Butzeck führt die interessanten Angebote zum Thema „Ahnenforschung per Genanalyse“ auf, die inzwischen im Internet breit verfügbar sind. Der zweite Teil der Reihe zu Versorgungsmöglichkeiten von Hörstörungen von Claudia Rössing erläutert die Hörgeräteversorgung einer Schallempfindungsschwerhörigkeit. Der englische Beitrag hat das Thema „The most important blood tests (I)“. Im Fachbeitrag „Strahlenschutz: Fachkunde und Kenntnisse – Der entscheidende Unterschied“ erklären Claudia Rössing, Benjamin König-Nettelmann und Elske Müller-Rawlins diesen wichtigen Aspekt.

In der Rechtsprechstunde wird diesmal das Thema „Wie verhält es sich mit der Impfung von MTA?“ erläutert. Dabei gibt Elske Müller-Rawlins auch Antworten auf die Frage „Wie sieht es mit dem Schutz bei Gesundheitsschäden infolge einer allgemeinen Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 aus?“. DVTA-Mitglieder können bei Fragen zu diesen (und anderen rechtlichen) Themen die Sprechstunde des Verbandes nutzen. Einen Überblick über die rechtlichen Themen aus den vergangenen Heften haben Sie hier.

Im berufspolitischen Teil geht es um die Zustimmung des Bundesrats zum MTA-Reformgesetz, dem Branchenmonitoring Rheinland-Pfalz 2021, zur Sitzung der AG MFA am 12. Februar 2021 sowie um weitere Informationen zur Hauptversammlung des DVTA, die in diesem Jahr online stattfinden wird. Die Rubrik Gesundheitspolitik umfasst u.a. Nachrichten zur Impfung gegen COVID-19 oder zum STEMO.

Weitere Artikel wie „Master of Science in Radiological Technologies (MSc)“, ein Interview zu den Möglichkeiten als staatlich geprüfter Techniker der Medizintechnik, Rezensionen, Neues aus der Industrie sowie ein historischer Beitrag zum Neuroanatom und Psychiater Korbinian Brodmann erwarten Sie in der Rubrik „MTA intern“. (red)