Premium Erythrozyten

Targetzellen

Die Targetzelle, auch Schießscheibenzelle, Kokardenzelle oder Leptozyt genannt (englisch: target cell, codocyte, leptocyte, mexican hat cell), ist eine Formvariante des Erythrozyten, die dadurch charakterisiert ist, dass sie infolge einer veränderten Membranstruktur am Rand und im Zentrum Hämoglobin enthält.

Targetzellen

Blutausstrich, Pappenheim. Drei Targetzellen bei β-Thalassämie. Daneben Elliptozyten und Sphärozyten | © UK Aachen

Die Targetzelle, auch Schießscheibenzelle, Kokardenzelle oder Leptozyt genannt (englisch: target cell, codocyte,  leptocyte, mexican hat  cell),  ist  eine  Formvariante des  Erythrozyten, die  dadurch charakterisiert ist, dass sie infolge einer veränderten Membranstruktur am Rand und im Zentrum Hämoglobin enthält, während der Bereich dazwischen hämoglobinfrei ist, so dass der Erythrozyt  im Ausstrich einer  Schießscheibe  ähnelt.  Elektronenmikroskopisch hingegen stellt sich die Targetzelle häufig als Folge der zentralen, hernienartigen Membranvorwölbung glockenförmig dar.

 

Entnommen aus MTA Dialog 08/2015

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten