Premium Erweiterung der diagnostischen Möglichkeiten

Suppression Head Impulse Paradigm (SHIMP)

Zur schnellen Differenzierung zwischen Hirnstamm- oder Kleinhirninfarkt und akutem Vestibularisausfall bei der Symptomkonstellation von akutem Schwindel mit Übelkeit, Erbrechen und horizontalem Spontannystagmus stellt der Kopfimpulstest (KIT) eine schnelle und effiziente Untersuchungsmethode dar.

Suppression Head Impulse Paradigm (SHIMP)

© gorbovoi81/Fotolia

Zusammenfassung

Das Suppression Head Impulse Paradigm (SHIMP) ist eine Erweiterung der bestehenden diagnostischen Möglichkeiten mittels des Videokopfimpulstests (vKIT). Es ermöglicht die Abschätzung einer vestibulären Restfunktion auf der betroffenen Seite im Rahmen einer Neuropathia vestibularis.

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2017.0592

 

Entnommen aus MTA Dialog 7/2017

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten