Monatskalender

Sobotta – der Anatomieatlas als Kalender

Der Heye-Kalender „Sobotta“ zeigt auf zwölf Seiten und dem Deckblatt die wichtigsten Körperteile und Organe und medizinischen Aspekte des menschlichen Körpers.

Sobotta

Der Monatskalender "Sobotta"

Die präzisen, ästhetisch hervorragenden Darstellungen und allgemeinverständlichen Erläuterungen folgen dem bedeutendsten und bekanntesten Anatomieatlas im deutschsprachigen Raum, benannt nach seinem Begründer, dem Mediziner Robert Heinrich Johannes Sobotta (1869–1945). Die erste Auflage erschien in drei Teilen zwischen 1904 und 1907. Der Sobotta Anatomieatlas wurde stets weiterentwickelt und von verschiedenen Anatomen bearbeitet, zuletzt 2010 in der 23. Auflage, herausgegeben von Friedrich Paulsen und Jens Waschke von den Universitäten Erlangen-Nürnberg und München.

Dieser aktuellsten Ausgabe folgt der Heye Kalender im großen Format 49 x 68 cm mit den Themen Skelett, Arterien, Handmuskeln, Fußskelett, Herz, Leber, Niere, Schädel, Auge, Ohr, Mundhöhle/Kehlkopf und Gehirn. Auf jeder Seite sind mindestens zwei naturgetreue Zeichnungen zum betreffenden Thema mit den lateinischen Bezeichnungen einzelner Teile und ausführlichen Erläuterungen der Funktionen zu finden.

Heye Monatskalender „Sobotta – Faszination menschlicher Körper“
KV&H Verlag, Format 49 x 68 cm, ISBN: 978–3–8401–4730–2, Preis: 39,99 Euro

 

Entnommen aus MTA Dialog 10/2016