FAST LTA

Sichere Speicher für Archivierung und Backup

Vom 12. bis 15. Juni 2018 zeigte die FAST LTA AG auf der CEBIT aktuelle Einsatzszenarien für die Datensicherung und Archivierung.

Sichere Speicher für Archivierung und Backup

Silent Cube und Silent Brick System | © FAST LTA AG

Die Systeme für Datensicherung, der Silent Cube und das Silent Brick System sollen optimale und revisionssichere Archivierung von Daten ermöglichen. Besondere Bedeutung hat in diesem Jahr das Thema Digitalisierung und Datensicherheit vor dem Hintergrund der EU-DSGVO. Die Archivsysteme der Münchner sollen es laut Hersteller Unternehmen, Kommunen und Krankenhäusern erleichtern, die Auflagen der EU-DSGVO umzusetzen – und zwar schon seit Einführung der ersten Produkte vor zehn Jahren. FAST LTA blickt seitdem auf die Erfahrung mit Tausenden Silent Cubes-Installationen zurück, die als eigenständige WORM-Speicher genutzt werden. Mit dem Silent Brick System und seinen flexiblen, offlinefähigen Datenspeichern, den Silent Bricks, könne eine rechtskonforme Datenarchivierung erfolgen, die ähnliche Eigenschaften eines Tape-Systems habe, aber durch den Einsatz von Festplatten und SSD erheblich schneller und flexibler sei, so die Münchner.

Die Systeme von FAST LTA erfüllen die Pflicht zur Datenintegrität durch Datenarchivierung und seien dafür ausgelegt, Daten unter Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu löschen, betont FAST LTA. Weitere Zertifizierungen für Software aus den Bereichen öffentliche Verwaltung, Dokumenten-Management-Systeme, Healthcare, Backup und Archivierung sollen eine optimale Zusammenarbeit mit bestehenden Archivlösungen gewährleisten. Dies stellt FAST LTA durch das „Approved Solution“-Programm sicher. Dabei werden zusammen mit Lösungsanbietern verschiedene Konfigurationen getestet und darauf abgestimmt, dass diese optimal mit den Archivierungslösungen von FAST LTA zusammenarbeiten. Für mehr als 100 solcher Kombinationen wurde das inzwischen bestätigt.

Neben dem tausendfach bewährten Silent Cube sei durch Einführung des Silent Brick WORM nun auch das Silent Brick System als revisionssicherer Archivspeicher einsetzbar. Dies erweitere den Einsatzbereich des elastisch flexiblen Speichers über Backup- und Archiv-Anwendungen hinaus. Der Silent Brick WORM kann neben festplattenbasierten oder mit SSDs bestückten Silent Bricks (Silent Brick Flash) im Drive oder im Controller/Shelf eingesetzt werden. Revisionssichere Archive skalieren unabhängig von anderen Anwendungen. Wie bei FAST LTA üblich, werden auch hier Wartungsverträge zu gleichbleibenden Konditionen mit bis zu zehn Jahren Laufzeit angeboten.

Weitere Informationen unter www.fast-lta.de/de

 

Entnommen aus MTA Dialog 7/2018