MTA Dialog 11/2018

Schwerpunktthema Herz/Herzinfarkt

Die Novemberausgabe der MTA Dialog erscheint offiziell am 5.11. Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe dreht sich um das Herz/Myokardinfarkt. Lesen Sie im Folgenden, was Sie noch erwartet.

Deutscher Ärzteverlag

Neben den Schwerpunktartikeln (Myokardinfarkt – Physiologie und Pathophysiologie, Labordiagnostik von
Herzmuskelschädigungen, Das pathologische EKG – EKG-Veränderungen bei Myokardinfarkt, Gendermedizin in der Kardiologie, Akuter Myokardinfarkt – Ein klinisches Fallbeispiel mit therapeutischer Intervention) konzentriert sich die Reihe der Radiologischen Diagnostik zu Anomalien und Normvarianten auf interne Veränderungen: Beckenniere. Der Englischartikel kümmert sich auch um das Thema Herz (Physiology of the Heart). Bei der Reihe zur Hämatologie geht es diesmal um Thrombopoese (Teil 1). Daneben setzt der Beitrag zur Infektiologie die Kurzreihe zur Hepatitis E fort (Teil 2).

In der Rechtsprechstunde werden die Themen Weiterentwicklung des Teilzeitrechts mit Brückenteilzeit, Rechte von Müttern bei Schichtarbeit und Elterngeld behandelt. DVTA-Mitglieder können bei Fragen zu diesen (und anderen rechtlichen) Themen die telefonische Sprechstunde des Verbandes nutzen. Einen Überblick über die rechtlichen Themen aus den vergangenen Heften haben Sie hier.

Der berufspolitische Beitrag geht auf das Bildungskonzept, den Arbeitskreis (AK) MTA, Bedarfsanalyse MTA und die Verleihung des Marie-Kundt-Preises ein.

Weitere interessante Beiträge wie z.B. den Bildungsbeitrag zum Thema „Master Biomedical Sciences“ oder zur Verleihung des Margot-Schumann-Preises beim DKLM in Mannheim sowie zur 71. Jahrestagung und MTRA-Tagung der Bayerischen Röntgengesellschaft e.V. oder ein Interview zur Analyse von neuen Stammzellspendern und welchen Nutzen Patienten davon haben und dem 33. IFBLS-Weltkongress in Florenz oder den historischen Artikel zum Thema „Max Eitingon - Der Steuermann“ erwarten Sie in der Rubrik „MTA intern“. (red)