MTA Dialog 02/2017

Schwerpunktheft zum Thema Tuberkulose

Die Februarausgabe ist das erste Schwerpunktheft der neuen MTA Dialog. Es geht um die Infektionskrankheit Tuberkulose, die wieder auf dem Vormarsch ist.

MTA Dialog 02/2017

MTA Dialog 02/2017 | Deutscher Ärzteverlag

Offiziell erscheint die Februarausgabe am 5.2. Ziel ist es, das wichtige Thema TB aus mehreren Perspektiven zu betrachten. Eine schnelle Diagnose ist wichtig, um rechtzeitig gegensteuern zu können. Dr. Sabine Crusius und Dr. Orsolya Benedek gehen ausführlich auf die mykobakteriologische Diagnostik ein. Dr. Sabine Dettmer ergänzt diesen Beitrag um die Bildgebung bei TB. Hardy-Thorsten Panknin und Prof. Matthias Trautmann gehen auf Tuberkulose am Arbeitsplatz ein. Abgerundet wird das Schwerpunktheft mit einem Fallbeispiel aus der pneumologischen Praxis von Stefanie Amend-Barudio sowie einem historischen Überblick zur TB.

Der englische Beitrag geht auf das Thema Learning Genetics ein. Die Reihe zur Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule von Dr. Hans-Joachim Thiel wird mit der seltenen Aktinomykose fortgesetzt.  Reinhild Herwartz und Prof. Roland Fuchs gehen im Rahmen der laufenden Reihe Zentrozyten, neoplastische Formen auf das follikuläre Lymphom ein.

Daneben können Sie noch ein Interview mit dem Bundestagsabgeordneten und Mitglied des Gesundheitsausschusses, Dr. Roy Kühne, lesen (hier Online First) sowie ein Interview mit der DVTA-Präsidentin Anke Ohmstede und Vizepräsidentin Christiane Maschek zum Präsidentenamt. Weitere interessante Meldungen finden Sie in der Rubrik MTA intern. (red)