Premium Stärken, Chancen und Herausforderungen für 3 Generationen

Schmelztiegel Labor

Seit einigen Jahren hat die Arbeitswelt begonnen, sich wieder einmal grundlegend zu verändern. Digitalisierung und Globalisierung schreiten voran und verlangen von Arbeitnehmern und Führungskräften neue Kompetenzen und Herangehensweisen. Fachkräfte sind rar; deshalb werden Mitarbeiter in Zukunft zwischen mehreren Arbeitgebern wählen und das für sie attraktivste Angebot aussuchen können. Für Arbeitgeber bedeutet das, dass sie auf sich aufmerksam machen und intensiv für sich werben müssen, um genug qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Das Konkurrieren um Talente, der sogenannte War for Talents, hat begonnen und wird sich künftig weiter verschärfen.

Schmelztiegel Labor

© Andrey Popov – stock.adobe.com

Zusammenfassung

Heute und in den kommenden Jahren sind in der Arbeitswelt 3–4 Generationen gleichzeitig tätig. Und schon immer haben nachfolgende Generationen die Eigenart, sich von „den Anderen“, den Älteren abzugrenzen. Konflikte sind dadurch „vorprogrammiert“. Bei der Beschäftigung mit den Generationen geht es allerdings um mehr als nur darum, Konflikte zu verstehen und zu lösen. Die unterschiedlichen Werte, die den Angehörigen verschiedener Generationen wichtig sind und von ihnen gelebt werden, spiegeln sich in der Gesellschaft und natürlich auch in jedem Unternehmensbereich wider. Die unterschiedlichen Arten, wie Angehörige einer Generation denken, kommunizieren und in welcher Form sie im Team am besten miteinander arbeiten können, sollten der Führung bewusst sein. Das Verständnis für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Generationen ist für den Erfolg eines Unternehmens sehr wichtig. Unternehmen sollten ermöglichen, dass die Menschen der unterschiedlichen Generationen sich gut kennen und verstehen, welche Besonderheiten die jeweils anderen Generationen mitbringen. Dadurch kommt man sich näher, und das wiederum hat sehr positive Auswirkungen auf die Organisation, die Prozesse und die Kommunikation. Letztlich entstehen auf diese Weise altersdurchmischte Teams, die erfolgreich miteinander arbeiten können.

Schlüsselwörter: Generation, altersgemischte Teams, Abgrenzung, Fachkräftemangel, War for talents

Abstract

Today and in the years to come, 3 to 4 generations are working simultaneously in the working world. And subsequent generations have always had the habit of distinguishing themselves from „the others“, the older ones. Conflicts are therefore inevitable. But dealing with the generations is more than just understanding and resolving conflicts. The different values that are important to and lived by the members of different generations are reflected in society and, of course, in every area of a company. The senior managers should be aware of the different ways how members of a generation think, communicate and work together in a team.

Understanding the different needs of the generations is very important for the success of a company. Companies should enable people of different generations to know each other well and to understand the particularities of each generation. This brings them closer together, which in turn has a very positive impact on the organisation, processes and communication. Ultimately, this results in age-mixed teams that can work together successfully.

Keywords: generation, age-mixed teams, delimitation, shortage of skilled workers, war for talents

 

Entnommen aus MTA Dialog 4/2019

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten