SpeeDx Pty, Ltd.

ResistancePlus MG FleXible

SpeeDx Pty, Ltd. gab im Dezember 2019 die Einführung von ResistancePlus® MG FleXible in Europa bekannt. Cepheid vertreibt als exklusiver Vertriebspartner diesen Test im Rahmen seines FleXible-Kartuschenprogramms für das GeneXpert System.

ResistancePlus MG FleXible

ResistancePlus MG FleXible | © SpeeDx Pty. Ltd.

Dieses System sei der erste Test zum Nachweis der sexuell übertragbaren Infektion (STI) Mycoplasma genitalium (Mgen) sowie von Markern, die mit einer Resistenz gegenüber Azithromycin verbunden sind, der Zugang zu GeneXpert von der Probe bis zum Ergebnis bietet, so das Unternehmen. Cepheid vertreibt als exklusiver Vertriebspartner diesen Test im Rahmen seines FleXible-Kartuschenprogramms für das GeneXpert System. „ResistancePlus MG FleXible ermöglicht eine resistenzgeführte Therapie, erleichtert mehr Ärzten die Einhaltung von Testrichtlinien und führt zu einer effektiveren Behandlung der an Mgen erkrankten Patienten“, betont der Hersteller. Behandlungsleitlinien, darunter die kürzlich in Frankreich und Großbritannien aktualisierten Richtlinien, verweisen auf Tests des Makrolid-Resistenzstatus von Mgen-Infektionen, um eine effektivere Behandlung zu erreichen. Mgen kann Symptome wie Urethritis, Zervizitis, Endometritis und Beckenentzündungen verursachen und wurde auch mit Komplikationen wie Frühgeburten und Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht. Aufgrund der steigenden Resistenz gegen Antibiotika und des Mangels an eindeutigen Beweisen, dass asymptomatische Infektionen zu langwierigen Komplikationen führen, empfehlen die Mgen-Testrichtlinien eindeutig, nur Menschen mit Symptomen zu testen. „Dies ist eine wichtige Testerweiterung für Tausende GeneXpert-Systeme auf dem Markt“, so Colin Denver, SpeeDx CEO.

Weitere Informationen unter plexpcr.com

 

Entnommen aus MTA Dialog 2/2020