Premium NachwuchsLabordiagnostik

Repetitorium: Immunologische Verfahren

Immunfluoreszenz
Ulrike Kaiser
Titelbild/Bild 1 zum Repetitorium: Immunologische Verfahren, speziell Immunfluoreszenz
Nachweis von Anti-Actin-IgG, pos, die Visualisierung erfolgt jeweils mittels FITC-markiertem Anti-human-IgG. © EUROIMMUN AG
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Prinzip: Das Grundprinzip aller immunologischen Verfahren, die Antigen-Antikörper-Reaktion, liegt auch der Immunfluoreszenz zugrunde. Auch hier kann zwischen direkter oder indirekter Immunfluoreszenz unterschieden werden, je nachdem, ob das Antigen oder der Antikörper nachgewiesen werden sollen.

Zusammenfassung

Die Immunfluoreszenz ist ein immunologisches Verfahren, das dem Nachweis von Antigenen oder Antikörpern mit fluorochrom-markierten Primär- oder Sekundärantikörpern dient.

Schlüsselwörter: Immunfluoreszenz, Antigen, Antikörper, Fluorochrom, Fluoreszenzmikroskop

Abstract

Immunofluorescence is a technique used for the detection of antigens or antibodies. Primary/direct immunofluorescence uses a primary antibody linked to a fluorochrome whereas secondary/indirect immunofluorescence uses a secondary antibody linked to a fluorochrome.

Keywords: immunofluorescence, antigen, antibody, fluorochrome, fluorescence microscope

 

Entnommen aus MTA Dialog 4/2022

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige