Premium SonstigesInfektionskrankheiten

Qualitätsoffensive Sepsismanagement

Verbesserte Compliance und Senkung der Mortalität
Hardy-Thorsten Panknin, Stefan Schröder
Qualitätsoffensive Sepsismanagement
© DOC RABE Media – stock.adobe.com
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Sepsis und septischer Schock sind lebensbedrohliche Krankheitsbilder, die ein sofortiges intensivtherapeutisches Handeln erfordern. An der Universitätsklinik Greifswald konnte die Compliance mit den empfohlenen Erstmaßnahmen durch eine Qualitätsoffensive signifikant gesteigert werden. Parallel dazu sank die Mortalität der schweren Sepsis.

Um das Vorgehen in den ersten Stunden nach der Sepsisdiagnose zu standardisieren, empfiehlt die Internationale Sepsiskampagne ein strukturiertes Vorgehen [1, 2].

Die empfohlenen Maßnahmen umfassen die sofortige Abnahme von Blutkulturen, den Start einer breit wirksamen (empirischen) Antibiotikatherapie innerhalb einer Stunde nach Sepsisdiagnose, die initiale Messung des Plasma-Lactatspiegels und die hämodynamische Stabilisierung. Durch Volumensubstitution und gegebenenfalls Katecholamintherapie soll ein arterieller Mitteldruck von ≥ 65 mmHg erreicht werden. Die zentralvenöse Sauerstoffsättigung soll oberhalb von 70 % liegen. Da der Fokus des frühen Sepsismanagements auf dem Erreichen der genannten Zielwerte innerhalb von 6 Stunden nach Diagnosestellung liegt, wird es auch als „frühe zielorientierte Therapie“ (engl. „early goal directed therapy“, EGDT) bezeichnet.

Am Universitätsklinikum Greifswald wurde unmittelbar nach Erscheinen der ersten Empfehlung der Internationalen Sepsiskampagne im Jahr 2008 mit der Umsetzung des Maßnahmenbündels begonnen. Hierzu wurde eine Qualitätsoffensive auf der internistischen und chirurgischen Intensivstation gestartet. Über die Ergebnisse nach 7,5 Jahren wurde kürzlich berichtet [3]./2019

Entnommen aus MTA Dialog 9/2019

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige